Mietwagenreise durch Nevada

9 Tage individuelle Mietwagenrundreise

  • durch die Wüsten und endlosen Weiten Nevada´s
  • die Glitzerwelten der Spielerstadt Las Vegas und Reno
  • historische Goldgräber und Westernstädte Virginia City und Carson City
  • Valley of Fire + Great Basin Nationalpark
  • grüne Oase Lake Tahoe
  • Tal des Todes im Death Valley Nationalpark

Termine/Preise pro Person ab

Reise-Nr.  von bis

Zimmer-

belegung

Preis  €
UsF0911 01.04.17 31.10.17 2 735
3 569
4 412

 

 Mietwagen Kat. Economy ab 248 € - weitere Modelle buchbar

 

Eingeschlossene Leistungen: (bei Buchung ohne Flug)

 

  • 8 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels lt. Ausschreibung
  • detailiertes Roadbook mit umfangreichen Informationen und Straßenkarten
  • Hochwertiger USA Reiseatlas

 

bei Buchung mit Flug

  • Leistungen analog Buchung ohne Flug aber mit Transatlantikflügen, Flug mit den Star Alliance-Partnern Lufthansa, United Airlines, Swiss oder Austrian
  • Rail & Fly

 
Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Mietwagen nach freier Wahl
  • Straßen- bzw. Parkgebühren
  • weitere Mahlzeiten
  • optionale Ausflüge, Eintrittsgelder
  • Reiseversicherung

Reiseverlauf:

 

1. Tag: Ankunft in Las Vegas
Willkommen in Las Vegas, der schillerndsten Wüstenstadt in den USA! Für dieses einmalige Erlebnis erhalten Sie unsere persönlichen Insidetipps zu Casino- und Showbesuchen.
Unterkunft: Hampton Inn Tropicana***, 2 Übernachtungen,
2. Tag: Las Vegas & Umgebung
Unternehmen Sie heute einen Ausflug ins Umland von Las Vegas. Ihr erster Stopp
wird am künstlich errichteten Lake Las Vegas sein, einer Oase der Ruhe. Der Hoover
Dam liefert einen atemberaubenden Blick auf beeindruckende Naturkräfte. Der zum
Lake Mead aufgestaute Colorado River lockt besonders im Sommer durch seine
zahlreichen Wassersportmöglichkeiten. Im Valley of Fire State Park erhalten Sie
einen einmaligen Einblick in die farbenprächtigen Felsformationen. Abends erleben Sie die Glitzermetropole mit ihren vielen Facetten. Unsere Empfehlungen für die besten Spots sind inklusive.
Tageskilometer: ca. 276 km
3. Tag: Las Vegas – Great Basin N.P. – Ely
Heute begeben Sie sich auf eine Fahrt durch die scheinbar endlose Weite Nevadas zum
Great Basin Nationalpark. Im Osten Nevadas gelegen, erstreckt sich der Park über den
zweithöchsten Gipfel Nevadas. Hier erwartet Sie neben landschaftlich einzigartigen Wanderwegen auch die Tropfsteinhöhlen Lehman Caves. Übernachtung im beschaulichen Ely.
Unterkunft: B. W. Park Vue Motel**
Tageskilometer:ca. 396 km
4. Tag: Ely – Reno
Weiter geht es auf dem Highway 50, „America’s Loneliest Road”, der Nevada von West nach Ost durchquert und Ende des 19. Jahrhunderts zur Postaustellung zwischen Kalifornien und Missouri diente. Lassen Sie die atemberaubende Wüstenlandschaft voll und ganz auf sich wirken. Vorbei an kleinen Ortschaften erreichen Sie schließlich Reno. Auch bekannt als „The biggest little City in the World”, ist Reno die drittgrößte Stadt Nevadas.
Unterkunft: Circus Circus Reno***
Tageskilometer: ca. 515 km
5. Tag: Reno – Lake Tahoe
Wir empfehlen Ihnen heute einen Abstecher nach Virginia City zu machen. Die im
19. Jahrhundert stark besiedelte Silber- und Goldgräberstadt hat durch die typische
Western-Architektur nicht an Charme verloren. Neben einem Minenmuseum können Sie auch in die Welt der Saloons eintauchen und fühlen sich in die damalige Zeit zurückversetzt. Carson City, seit 1861 die Hauptstadt Nevadas, wird Ihr nächster Halt sein. Hier wohnten zeitweise Mark Twain und sein Bruder. Nun folgen Sie Ihrer Route zum South Lake Tahoe an die Grenze zu Kalifornien. Lake Tahoe ist nicht nur einer der höchstgelegenen, sondern auch der größte Gebirgssee Nordamerikas. Das kristallklare, tiefblaue Wasser lädt zu unterschiedlichen sportlichen Aktivitäten ein, jedoch können Sie auch eine entspannte Bootsfahrt auf dem See machen.
Unterkunft: Holiday Inn Express South Lake Tahoe**,
Tageskilometer:ca. 100 km
6. Tag: Lake Tahoe – Death Valley N.P.
Über Scotty’s Junction geht es heute weiter in einen der heißesten und gleichzeitig
atemberaubendsten Orte der USA. Der größere Teil des Death Valley Nationalparks besteht aus hohen Gebirgszügen, tiefen Canyons und Hochebenen. Das „Tal des Todes” selbst bildet mit einer Lage von 85 m unter dem Meeresspiegel die tiefste Stelle der westlichen Hemisphäre.
Unterkunft: Furnace Creek Ranch***
Tageskilometer: ca. 544 km
7. Tag: Death Valley N.P. – Amargosa Valley Area
Ihre Reise führt Sie weiter durch die Mojave Wüste und das Pioneer Territory in das Amargosa Valley. Unterwegs fahren Sie durch Pahrump und Beatty, die sich als
Nevadas Tor zum Death Valley bezeichnen. Ebenfalls befindet sich in nur geringer
Entfernung die besterhaltenste Geisterstadt Nevadas, Rhyolite. Autowracks und fast
zerstörte Häuser geben ein authentisches Bild von dem Anfang des 20. Jahrhunderts
noch mit 10.000 Menschen besiedelten Ort ab. Ein Besuch lohnt sich.
Unterkunft: B.W. Pahrump Station**
Tageskilometer:ca. 97 km
8. Tag: Amargosa Valley Area – Las Vegas
Die letzten Kilometer der Rundreise führen Sie nochmals durch die verlassene Wüste.
Im quirligen Las Vegas angekommen, können Sie ein letztes Mal Ihr Glück im Casino
versuchen oder entlang des Strip bummeln.
Unterkunft: Hampton Inn Tropicana***,
Tageskilometer: ca. 93 km
9. Tag: Ende der Rundreise
Heimflug oder individuelle Verlängerung

 

Reiseverlauf individuell veränderbar

Kontakt

 

99444 Blankenhain
Waldecker Str. 11a

 

036459.634360


Vancouver Spezialist
Kalifornia Experte