Alaska & Yukon Gletscher und Grizzlys

22 Tage geführte Hotel-Wandertour

Höhepunkte

  • auf den Spuren der alten Goldgräber und Trapper
  • wandern in den spektakulärsten Landschaften und Nationalparks im hohe Norden des amerikanischen Kontinents
  • blau schimmernde Gletscher, herausragende Fjordlandschaften, mächtige Bergmassive
  • nostalgische Ortschaften als Relikte des Goldrausches inmitten weitläufiger Tundra und sattgrüner Nadelwälder
  • Faszination Wildnis, Begegnungen mit den Tieren des Nordens hautnah
  • im Land der Mitternachtssonne und der Nordlichter - ein "Abenteuer" der besonderen Art

 

Termine/Preise: p.P. im Doppelzimmer zzgl. Flug

Einzelzimmerpreis: auf Anfrage

Reise-Nr.  von bis Preis in € Bemerkung
Aws 0510 03.06.17 25.06.17 3.960 abgeschlossen
Aws 0511 24.06.17 16.07.17 3.960 abgeschlossen
Aws 0512 01.07.17 23.07.17 3.960 abgeschlossen
Aws 0513 15.07.17 06.08.17 3.960 abgeschlossen
Aws 0514 22.07.17 13.08.17 3.960 abgeschlossen
Aws 0515 05.08.17 27.08.17 3.960 auf Anfrage
Aws 0516 12.08.17 03.09.17 3.960 auf Anfrage
Aws 0517 19.08.17 10.09.17 3.960 auf Anfrage

 

Teilnehmerzahl:

 

mind:   10     max:    13 Personen     (ab 8 Personen  +200€)

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Ab/an Anchorage
  • 18 Übernachtungen in Hotels, Lodges und Pensionen
  • 3 ÜN in einfacher Privatpension am Kluane Nationalpark
  • ganztägige Bootsexkursion im Kenai Fjord Nationalpark
  • Fähre im Prince William Sound
  • Fährüberfahrt Inside Passage von Haines nach Skagway
  • Zugfahrt mit der White Pass Railroad
  • Goldwaschen am Klondike
  • ganztägige Tour im Denali Nationalpark
  • Reiseroute inkl. sämtliche Transfers, Überland- und Tagesfahrten lt. Programm
  • sämtliche Permits und Eintritte
  • deutschprachige Reiseleitung

 

nicht enthalten

  • Flug An-/Abreise Anchorage
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder und Restaurantbesuche
  • Verpflegung
  • Reiseversicherung

 

Reiseroute

Tag 1 Anchorage

 

Flug über die interessante Nordpol-Route (Norwegen-Grönland-Polarmeer) nach Anchorage. Gelegenheit zum Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. Hotel-ÜN Anchorage.

 

Tage 2/3/4 Kenai-Fjords Nationalpark

 

Nach dem Cook Inlet zum Portage Gletscher, in dessen Gletschersee große Eisbrocken treiben – ein herrliches Bild zu Beginn dieser Alaska-Reise.Nach kurzer Fahrt beziehen wir unsere erste Unterkunft für 3 Nächte auf der Kenai-Halbinsel. Idealer Beginn zur Zeitumstellung und Ausgangspunkt für die Unternehmungen der nächsten Tage:

 

Tag 3:  Kenai Fjords Nationalpark:
Gletscher mit riesigen Dimensionen reichen hier direkt bis ins Meer. Sie erleben während einer ganztägigen Bootsexkursion aus unmittelbarer Nähe das "Kalben" der Gletscher. Eisbrocken lösen sich aus den hohen Abbrüchen der Gletscher und stürzen ins Meer. Das nahrungsreiche Meer ist ein Sammelpunkt der Tierwelt: Weißkopfseeadler, Seelöwen, große Kolonien von Lummen, Pelzrobben und das Schauspiel der Buckelwale, die hier oft anzutreffen sind. Sie treiben ihre Beute zusammen und mit weit geöffneten Mäulern fischen sie an der Wasseroberfläche. Auch Grau- und Killerwale haben hier ebenfalls ihre Sommergründe. Die Chiswell Inseln ragen nahezu senkrecht aus dem Ozean und beherbergen neben Vogelinseln auch große Gruppen von Pelzrobben. Zum Ausklang des erlebnisreichen Tages können Sie die Landesspezialitäten wie frischen Lachs, Heilbutt oder Alaska King Crab in einem der guten Restaurants ausprobieren.

 

Tag 4: Die erste Wanderung dieser Reise in einsamster Bergwelt lässt uns aktiv die Natur in vollen Zügen genießen: Hochmoore, türkisfarbene   Bergseen, Urwälder, reinste Luft und die unverfälschte Landschaft. 3xÜN Kenai-Halbinsel.

 

Tag 5 Fähre Prince William Sound

 

Früh morgens starten wir zur Fährfahrt durch den Prince William Sound. Zunächst geht es vom Cook Inlet auf einer schönen Panorama-Strecke bis nach Whittier. Dort besteigen wir die Fähre. Erstes Ziel ist der mehr als 5000 Meter breite Columbia Gletscher, der hier ins Meer fließt. Unterhalb der Bergkette der Chugach Mountains, vorbei an zahllosen Wasserfällen geht es bis in die Hafenstadt Valdez. Hier endet auch die Trans-Alyeska-Pipeline, die vom Polarmeer durch Alaska führt. Hotel-ÜN

 

Tage 6/7/8 Wrangell St.Elias Nationalpark

 

Mit einer Ansammlung von mehr als 50 Gipfeln über 4000m Höhe bildet der Wrangell St.Elias und Kluane Nationalpark eine absolute Traumkulisse für die Vorhaben der nächsten Tage. Über die Indianersiedlungen am Copper River geht unser Weg bis zu den alten Minenorten Mc Carthy und Kennicott. Eingerahmt von der gewaltigen Bergkulisse entdecken wir auf Wanderungen die verfallene Kupfermine von Kennicott und steigen auf in die Bergregionen mit atemberaubendem Blick auf grellweiße Gletscherabhänge und stahlblaue Gletscherseen. Mit Glück begegnen wir in der weiten Berglandschaft den Dallschafen oder können einen Bären erspähen. Am Abend kehren wir zu einem deftigen Dinner in den Saloon von Mc Carthy ein.
Wir übernachten in einem urigen aber gepflegten Hotel aus der Goldrausch-Zeit. Wenn die schneebedeckten Berge ins arktische Abendlicht tauchen wird die Stille Alaskas nur unterbrochen vom „Ruf des Nordens“, dem Gesang des Eistauchers. 2xÜN. Am Tag 8 lassen wir die eindrucksvolle Bergwelt hinter uns und schaukeln über die McCarthy Road zurück zum Highway. Zwischenübernachtung und Weiterfahrt zum ...

 

Tage 9/10/11 Kluane Nationalpark

 

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarzonen: Gletscher mit über 60 km Länge und mehr als 7 km Breite, ca. 30 Berggipfel über 4000m:
• Wanderung vor der Kulisse des 5980m hohen Mt. Logan, ein Massiv aus Eis und Fels.
• Grandioser Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die endlose Gletscherwelt in den unwirklichen Dimensionen des Kluane NP. (fakultativ, da wetterabhängig)

 

3xÜN in einfacher Privatpension am Ufer des Kluane Lake (annähernd so groß wie der Bodensee, wird aber von nur 300 Menschen bewohnt!).

 

Tage 12/13 Gold-Rush-Trail

 

Kurz vor der Jahrhundertwende suchten Abenteurer und Glücksritter ihr Glück im Gold am Klondike River. Sie verfolgen diese legendäre Route zunächst bis Skagway und Whitehorse. Durch die landschaftlich herrliche Inside Passage bringt Sie die Fähre der Alaska Marine Highway ins historische Skagway. ÜN in einem Originalgebäude aus der Goldrauschzeit.
Die Innenstadt Skagways lässt die "Good old days" aufleben. Am nächsten Tag besteigen Sie den Zug der White Pass Railroad, um über den legendären White Pass in die Hauptstadt des Yukon Territory zu gelangen.
ÜN im Gold Rush Inn/Whitehorse.

 

Nordwärts zum Klondike

 

Entlang dem legendären Yukon-Fluss begleiten uns alte Raddampferstationen und Indianer­siedlungen in unbesiedelte Gebiete nahe dem Polarkreis. Nördlich des Pelly River sind wir dort, wo noch heute Trapper und moderne Glücksritter den harten Lebensbedingungen trotzen. 

 

Tage 14/15/16 Dawson City

 

Einst Goldgräbermetropole, ist Dawson heute ein abgeschiedener aber reizvoller Ort, in dem das Flair alter Zeiten noch lebendig ist. Unser Standort für 3 Nächte ist ein uriges Hotel der "Downtown". Wir gehen zum Gold-Waschen an den legendären Klondike-River und sehen im verrückten Spielsaloon bei "Diamond Tooth Gertie" die Vorführungen der Can-Can Girls.
Tag 16: Ausflug entlang des Dempster Hwy in die Ogilvie Berge. Hier erwartet Sie eine Tundralandschaft von herber Schönheit. Auf Wanderungen entdecken wir eine unerwartete Vielfalt der arktischen Vegetation und mit etwas Glück Karibus, Bergschafe und evtl. Grizzlybären.

 

Tag 17 Alaska Highway

 

Über den “Top of the World-Highway” durch das Land der Goldgräber zum berühmt - berüchtigten Alaska Highway, Zwischen-ÜN in Tok. Wir überqueren die Trans-Alaska-Pipeline auf dem Weg in den hohen Norden. Die grenzenlose Wildnis Alaskas hat uns gefangen genommen und wir steuern im Anblick der gewaltigen Gebirgszüge der weiten Alaska Range zum ...

 

 

Tage 18/19/20 Denali Nationalpark

 

Am Fuße des Mt. McKinley/Denali (6184m) erleben Sie inmitten der grandiosen Landschaft ein Tierparadies par excellence: Beobachtungen von Grizzlys, Nordlandkaribus, Elchen, Füchsen und Wölfen. Wandermöglichkeiten im Anblick des höchsten Bergmassivs der Welt (gemessen an der Umgebung ragt der Mt. McKinley mehr als 5000 m empor!).
3 ÜN in ruhiger Lage in der Nähe des Nationalparks und Tagesausflüge per Bus und zu Fuß in den Denali NP.

 

Tage 21/22 Rückkehr nach Anchorage

 

Durch die Alaska Range zurück nach Anchorage. Hotel-ÜN, Abflug Tag 22 und Ankunft am 23.Tag

 

 

Verlängerungsmöglichkeiten: -Katmai NP, -Fähre Inside Passage oder -Glacier Bay auf Anfrage

 

 

Kontakt

 

99444 Blankenhain
Waldecker Str. 11a

 

036459.634360


 

Reisemessen 2017+18

 

Info´s

 

Vancouver Spezialist
Kalifornia Experte