Wandern im Land der Grizzly und Gletscher

16 Tage geführte Wandertour

  • die Vielfältigkeit der Yukon-Territories erleben
  • Wanderung im Kluane Nationalpark
  • Geheimtipp Tombstone Mountains
  • Goldgräberfeeling in Dawson und Whitehorse
  • Naturerlebnis pur

Termine/Preise: (p.P. im DZ inkl. Flug)

Einzelzimmerzuschlag: 1100 €, 1/2DZ möglich

 

Reise-Nr. von bis Preis in € Status
Ywi 42033 09.06.19 24.06.19 4.698 buchbar
Ywi 42034 14.07.19 29.07.19 4.698 buchbar

3% Frühbuchervorteil 2019 bis 31.10.18

 

Teilnehmerzahl:

 

mind:   8       max: 12 Personen 

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug mit Condor in der Economyclass nach Whitehorse und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Van
  • 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 5 x Frühstück, 2 x Abendessen
  • Zugfahrt von Fraser nach Skagway
  • Panoramarundflug über dem Kluane-NP
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer)

 

Reiseverlauf

 

1. Tag: Non-stop ins Abenteuer
Abflug Richtung Yukon, Ankunft in Whitehorse und Hoteltransfer. Wer mag, kann den Ort noch ein wenig erkunden. Hier oben, kurz vor dem Polarkreis, genießen wir die ausgedehnten Sonnenstunden. 2 Übernachtungen in Whitehorse. (A)
2. Tag: Ausflug nach B.C.
Ein Tagesausflug nach Atlin in British Columbia erwartet uns. Die Fahrt nach Süden lohnt: auf unserer Wanderung am Monarch Mountain genießen wir die Weitblicke über den Atlin Lake. GZ ca. 3 Stunden, 700 Hm. Ein tolles Erlebnis und ein genialer Start unserer "Best of"-Reise.

350 km.
3. Tag: Carcross Desert & Whitepass
Erneut verlassen wir Whitehorse gen Süden. Auf dem Weg in Richtung Fraser kommen wir an der wohl kleinsten Wüste der Welt vorbei. Die Carcross Desert besteht aus Sanddünen auf einer Fläche von etwa 2,5 km². Die Wüste, umgeben von zahlreichen Seen und dicht bewaldeten Hügeln, bietet uns ein skurilles Bild. Nach unserem Wüstenspaziergang vertreten wir uns die Beine auf einer Wanderung mit Blick über den Tagish Lake und die umgebende Bergkulisse - ein tolles Panorama auf den Spuren einer alten Silbermine. GZ ca. 3 Stunden, 620 Hm. In Fraser angekommen erwartet uns gleich das nächste Highlight. Per Zug passieren wir die Grenze nach Alaska. Ein unvergessliches Erlebnis: vorbei an Flüssen und Seen schlängeln wir uns entlang zahlloser Hügel bis nach Skagway, Alaska.

Übernachtung in Skagway. 145 km. (F)
4. Tag: Durch den Lynnfjord
Per Fähre gelangen wir durch den Lynnfjord nach Haines. Augen auf! Am Ufer können wir vielleicht den ein oder anderen Bären sichten. Die Fahrt auf dem Wasser ist kurz, macht aber immer wieder Freude. In Haines angekommen haben wir den restlichen Tag zur freien Verfügung. 2 Übernachtungen in Haines.
5. Tag: Die Fjorde Alaskas
Den Tag verbringen wir an der Küste, umgeben von der einzigartigen Fjordlandschaft des Chilkoot Inlet. Auf unserer Wanderung entdecken wir die Regenwälder Alaskas und genießen das gigantische Panorama der Gletscher und Fjorde. GZ 3-4 Stunden, 500 Hm.
6.Tag: Back to Yukon
Wir fahren durch die wilde Natur der Küstenregion zurück in den Yukon. Allein die Fahrt bezeichnen manche schon als Naturschauspiel. Vielleicht sehen wir heute sogar einen Grizzly am Wegesrand oder begegnen Elchen - die Wahrscheinlichkeit ist gar nicht so gering. Unterwegs vertreten wir uns die Beine und kurz vor dem Ziel bestaunen wir auf einem Spaziergang am Dezadeash River die St. Elias Mountains in der Ferne. 3 Übernachtungen in Haines Junction. 240 km.
7. Tag: Kluane - endlose Gletscher
Den imposanten Kluane-Nationalpark mit seinen weitläufigen Gletschern und endlosen Wäldern entdeckt man am besten zu Fuß auf Wanderungen oder aber aus der Luft. Wir erleben auf jeden Fall beides! Auf unserer Wanderung können wir die Weitblicke über das Slims River Valley genießen und versuchen mit unserer Kamera festzuhalten. GZ 4-5 Stunden, ca. 1.000 Hm. Es ist alles so unfassbar groß, imposant, unendlich im Yukon ... Der Rundflug über das zweitgrößte Gletscher-Eisfeld außerhalb der Polregionen soll unseren Tag abrunden. Die Motoren sind laut, man versteht seinen Nachbarn nicht mehr - aber das will man auch gar nicht. Bloß nicht ablenken lassen vom Blick aus dem Fenster. Diese Gletscher, die Natur - unglaublich. (F)
8. Tag: Wandern im Kluane-NP
Zu Fuß erkunden wir heute einen anderen Teil des Parks. Die Waldwanderung ist leicht, immer wieder bieten sich uns tolle Fotomotive. GZ ca. 4 Stunden, 370 Hm.
9. Tag: Noch einmal Alaska ...
Auf unserer Fahrt aus dem Gebiet des mächtigen Kluane-Nationalparks unternehmen wir zunächst noch eine kleine Wanderung und wappnen uns für die längste Fahrstrecke unserer Reise. GZ ca. 2 Stunden. Am Nachmittag oder frühen Abend erreichen wir Tok in Alaska. Der Ort ist eine Zwischenstation, morgen geht´s ans "obere Ende der Welt".

Übernachtung in Tok. 470 km.
10. Tag: I´m on Top of the World
Die heutige Etappe führt uns gemächlich über den "Top of the world"-Highway bis zur alten Goldgräberstadt Dawson. Die Straße ist insgesamt 127 km lang und wurde in den 1950er Jahren für den Verkehr freigegeben. Im Winter bleibt die Route geschlossen, im Sommer führt sie viele Reisende durch die ursprüngliche Wildnis des Yukon bis nach Alaska. Natürlich planen wir Fotostopps und kurze Spaziergänge unterwegs ein. Wir sind heute am nördlichsten Punkt unserer Reise, die frische Luft wollen wir uns nicht entgehen lassen. 3 Hotelübernachtungen in Dawson. 300 km. (F)
11. Tag: Dawson City & Jack London
Einen ganzen Tag nehmen wir uns Zeit, den kleinen und ursprünglichen Ort zu erkunden. Wir lernen einiges aus der Zeit der Goldgräber und besuchen auch das berühmte Haus Jack Londons. Den restlichen Tag haben wir zur freien Verfügung, am Abend wollen wir vielleicht gemeinsam einem der ältesten Casinos Kanadas einen Besuch abstatten. Kaum tritt man durch die Tür, fühlt man sich hier in die Vergangenheit zurück versetzt: stimmungsvolle Musik, tanzende CanCan-Girls und Einheimische, die ihr Glück beim Kartenspiel versuchen. Wer mag, kann sich gegen einen geringen Mindesteinsatz anschließen und "alles auf eine Karte setzen".
12. Tag: Tombstone Territorial Park
Ein Tagesausflug zum wanderbaren Naturschutzgebiet "Tombstone Territorial Park" steht an. Dazu befahren wir die zweite Straße mit weltbekanntem Namen, den Dempster Highway. Im Besucherzentrum des Parks lernen wir alles über Flora und Fauna, bevor wir uns zu Fuß auf die Spuren der Grizzlys begeben. GZ ca. 3 Stunden. Anschließend fahren wir zurück nach Dawson City. 220 km.
13. Tag: Silver Trail
Über den Klondike Highway gelangen wir zurück nach Whitehorse. Heute machen wir zunächst noch einen Abstecher auf den Silver Trail. Die Straße verbindet die alten Minensiedlungen Mayo, Elsa und Keno City mit der Zivilisation und bietet dem Reisenden ein tolles Panorama über den Stewart River. Die Augen halten wir auf, der Weg führt durch Elch-Gebiet! Übernachtung in Mayo. 230 km. (F)
14. Tag: Whitehorse
Vom Silver Trail geht es weiter über den Klondike Highway gen Süden. Am Nachmittag erreichen wir Whitehorse und haben den restlichen Tag zur freien Verfügung. Übernachtung in Whitehorse. 400 km. (A)
15. Tag: Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug. (F)
16. Tag: Ankunft

 

 

Hinweis:

Der Flug über die Gletscher des Kluane-NP findet – je nach Wetterbedingungen – an Tag 6, 7, 8 oder 9 statt.

 

Kontakt

Verwaltung & Onlinereisen

99102 Klettbach b. Erfurt

Reisebüro

99084 Erfurt

 

036209.436810

 


Mail an Rocky Mountain Adventure

Öffnungszeit:

Mo. - Fr.  10.00 - 18.00Uhr
(Beratungstermine nur nach Verein-barung, auch außerhalb der Bürozeit)

 

Reisemessen 2018/19

 

besuchen Sie uns persönlich auf den Messen in Erfurt, Leipzig und Dresden

 

Termine

 

Vancouver Spezialist
Kalifornia Experte