Wandern - Kanu in den Rocky Mountains

14 Tage geführte Hotel/Zelttour

Höhepunkte

  • Spektakuläre Nationalparks Banff, Yoho und Jasper
  • Aktives Naturerlebnis auf einfachen und mittelschweren Wanderungen
  • Erlebnisreiche Tage mit dem Kanu auf dem ungezähmten Athabasca River
  • Baden in heißen Schwefelquellen (optional)
  • Rodeostadt Calgary und Edmonton

Termine/Preise: p.P. im DZ  zzgl. Flug

Einzelzimmerzuschlag: 250€ 

Reise-Nr. Termin

Preis DZ €

(Zeltvariante)

Status

Kde 5102 04.06.23 2.100    buchbar
18.06.23
02.07.23
16.07.23
30.07.23 ausgebucht 
13.08.23 buchbar  
27.08.23
       
englischsprachig
Khg 5103* 11.06.23 2.100 ausgebucht
25.06.23 buchbar
09.07.23 ausgebucht
23.07.23
06.08.23 buchbar  
20.08.23

 

 

Teilnehmerzahl:

 

max:   12 Personen    (Mindestalter 12 Jahre)    


 Leistungen

  • Hotel-/Flughafentransfer bei Beginn und am Ende der Reise
  • 2 Hotelübernachtungen im DZ
  • 11 Zeltübernachtungen inkl. Campingausrüstung (ohne Schlafsack)
  • 11x Frühstück, 12x Mittagessen, 11x Abendessen
  • Eintritte in die Nationalparks und Campinggebühren
  • 5-tägige Kanutour inkl. Ausrüstung
  • Transport im Kleinbus laut Ausschreibung
  • Deutsch- bzw. englischsprachige Reiseleitung (terminabhängig)

 

Nicht inbegriffen

  • Linienflug mit Lufthansa/Air Canada: Frankfurt - Calgary/ Edmonton-Frankfurt
  • Sonstige Verpflegung und Getränke, Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben, fakultative Leistungen, Angellizenz und -ausrüstung
  • optionale Aktivitäten

  • ETA-Genehmigung CA$ 7,- (Electronical Travel Autorisation)
  • Reiseversicherung

 

 


Reiseroute

 

Tag 1: Ankunft Calgary

Individuelle Anreise nach Calgary. Ihre Aktivreise in den Rocky Mountains startet in der Rodeostadt Calgary am Bow River. Ursprünglich ein befestigtes Fort an der Transcanada Railroad hat sich Calgary zu einer rasant wachsenden Metropole entwickelt. Transfer vom Flughafen Calgary zum Hotel. Treffen und Besprechung mit dem Reiseleiter am Abend im Hotel. 1 Hotelübernachtung in Calgary.

 

Tag 2: Banff Nationalpark (M/A)

Durch Ranchgebiete in den Vorbergen geht es in den Banff Nationalpark, dem ältesten Naturschutzgebiet Kanadas. Hier leben Elche, Schwarzbären, Grizzlies, Wapitis und Wölfe schon seit über hundert Jahren geschützt, weshalb die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist, diese Wildtiere Kanadas hier beobachten zu können. Wir schlagen die Zelte für 2 Nächte in einem großzügig angelegten, bewaldeten Campingplatz mit Duschen auf. Entlang des Ufers des Minnewanka Sees oder einem der Pfade um Banff, unternehmen wir unseren ersten Ausflug. Abendessen am Lagerfeuer auf dem Zeltplatz.

Fahrtstrecke: ca. 126 km
Gehzeit: 2 – 3 Stunden

 

 Tag 3: Banff Nationalpark – Tageswanderung (F/M/A)

Für heute ist eine Tageswanderung in die Berge geplant. Unser Guide kennt die für die Jahreszeit am besten geeigneten Ziele (z.B.: 7,5 km mit 725 Höhenmetern an einen versteckten See und eventuell 2 km weiter auf den 2470 m hoch gelegenen Pass). Nach der Tour können wir uns im warmen Schwefelbad entspannen oder durch die Läden und Boutiquen der kleinen Stadt Banff bummeln.

Gehzeit: 5 – 7 Stunden

 

Tag 4: Yoho Nationalpark – Lake Louise (F/M/A)

Wir fahren auf dem Transcanada Highway das Tal des Bow Rivers hinauf in die Postkartenlandschaft um Lake Louise. Vorgeschlagen ist der 3,5 km Pfad mit 400 Höhenmetern zum historischen Tea House an einen alpinen See. Hier lockt ein Netzwerk von leichten bis anspruchsvollen Wegen noch ein Stück weiter und höher zu wandern. Zum Beispiel die 15 km Schleife in die Ebene der sechs Gletscher oder ein 2,5 km Anstieg und 515 Höhenmetern auf einen Gipfel mit toller Aussicht auf benachbarte Bergspitzen und ferne Landschaften. Zeltplatz (mit Duschen) unter Kiefern bei dem Bergdorf Lake Louise. Die natürliche Brücke, Emerald Lake und die Takakkaw Falls gehören zu den Sehenswürdigkeiten vom Yoho Park.

Fahrtstrecke: ca. 58 km, Gehzeit: 3 – 5 Stunden

 

Tag 5: Yoho Nationalpark – Emerald Lake (F/M/A)

Auf dem Kicking Horse River bietet sich heute die Möglichkeit für eine spritzige Raftingtour (fakultativ, 5 Stunden im 8-Personen-Schlauchboot). Der Yoho Nationalpark ist aber auch bekannt für das ausgezeichnete Netz von Bergpfaden, vorbei an Schneefeldern, Wasserfällen, Fossilienbetten und anderen alpinen Wundern. Eine Rundwanderung bringt uns über zwei Pässe zu alpinen Blumenwiesen und aus der Vogelperspektive können wir den blaugrünen Emerald Lake bewundern.

Gehzeit: ca. 6 Stunden / 880 Höhenmeter

 

Tag 6: Jasper Nationalpark (F/M/A)

Auf der „Traumstraße der Welt“ mit unzähligen Bildmotiven, wie Bow Summit und Lake Louise, geht es mittenhinein in die Rockies. In diesem 17.000 km² großen Naturschutzgebiet sind Hirsche, Wildschafe und manchmal sogar Schwarzbären direkt am Straßenrand zu beobachten. Nach einem kurzen, steilen Anstieg auf einen Bergkamm haben wir einen wunderbaren Blick auf den Saskatchewan Gletscher. Für 3 Tage schlagen wir unsere Zelte im Nationalpark (mit Duschen), in der Nähe der kleinen Stadt Jasper auf.

Fahrtstrecke: ca. 230 km
Gehzeit: ca. 2 Stunden

 

Tag 7: Jasper Nationalpark – Maligne Lake (F/M/A)

Vorbei am Maligne Canyon gelangen wir zu dem wunderschön gelegenen Maligne Lake, die schneebedeckten Berggipfel bieten hier eine grandiose Hintergrundkulisse. Während einer Wanderung in die umliegenden Berge erleben wir blumenübersähte Bergwiesen und atemberaubende Ausblicke. Wer will, kann bis auf den 2.789 m hohen Gipfel steigen. Fakultativ besteht die Möglichkeit zu einer Bootsfahrt auf dem See, ein Mountainbike zu mieten oder einen Ausritt in die wunderschöne Umgebung zu unternehmen.

Fahrtstrecke: ca. 49 km
Gehzeit: 2-4 Stunden / 460 Höhenmeter

 

Tag 8: Jasper Nationalpark (F/M/A)

Die schäumenden Athabasca Wasserfälle und ein Abstieg in deren Canyon zählen zu den Höhepunkten des Jasper Nationalparks. Im Hochgebirge der Columbia Eisfelder fangen die Wanderpfade erst oberhalb der Baumgrenze an und sind deshalb besonders eindrucksvoll. Während einer Wanderung erkunden wir diese einmalige Landschaft.

Fahrtstrecke: ca. 30 km
Gehzeit: ca. 3 Stunden / 335 Höhenmeter

 

Tag 9: Vorbereitung Kanutour (F/M/A)

Nach einem Abstecher in den Maligne Canyon, wo das Wasser durch eine enge Schlucht tost, verlassen wir den Nationalpark und gelangen an einen schönen See, wo wir uns auf unsere bevorstehende Kanutour vorbereiten. Im offenen Kanadier für 2 Personen lernen wir die Grundbegriffe, die wichtigsten Paddelschläge, Vorsichtsmaßnahmen und Sicherheit im Boot. Wir bekommen Ratschläge zum Verhalten in der Wildnis und zur persönlichen Ausrüstung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die ausgesuchten Flussstrecken sind auch für Anfänger nicht gefährlich, aber die Strömung, viele Inseln, Stromschnellen und Schotterbänke fordern ständige Wachsamkeit. Selbst erfahrene Kanufahrer werden sich nicht langweilen!

 

Tag 10 – 12: Kanuabenteuer Athabasca River (F/M/A)

Jetzt kann das Kanuabenteuer beginnen! Nicht benötigtes Gepäck kann zurückbleiben und wird sicher verwahrt. Für die kommenden 3 Tage suchen wir uns schön gelegene Zeltplätze auf Inseln oder am Uferbereich. Unsere Paddelstrecke hängt vom Wasserstand ab. Der Athabasca River, gespeist von Gletschern und Waldflüssen, bringt in der frühen Saison viel Schmelzwasser von den Bergen mit sich, entsprechend ist auch die Fließgeschwindigkeit, später im Sommer ist die Fließgeschwindigkeit gemächlich und das Wasser ist dann vorwiegend klar. Die unbesiedelten dichten Wälder und Uferbereiche sind Heimat von Wildgänsen, Adlern, Bibern, Hirschen, Elchen und Bären und mit etwas Glück können wir unvergessliche Tierbeobachtungen machen. Täglich werden wir etwa fünf bis sechs Stunden auf dem Wasser verbringen, ab und zu gemütlich flussabwärts treibend, aber immer mit Ausschau nach Untiefen oder Hindernissen. Es bleibt genügend Zeit zum Baden und Entdecken und an den Abenden genießen wir die Ruhe und Einsamkeit am Lagerfeuer.

 

Tag 13: Kanutour – Edmonton (F/M)

Noch einen Tag erleben wir den Athabasca River und nach insgesamt 160 km mit dem Kanu auf dem Wasser haben wir unser Ziel erreicht. Mit unserem Bus gelangen wir heute noch nach Edmonton. Je nach Ankunft bleibt noch Zeit für letzte Einkäufe und Besichtigungen. Mit der letzten Übernachtung im Hotel endet dann leider auch unsere Reise.

 

Tag 14: Edmonton – Programmende

Transfer zum Flughafen Edmonton. Individueller Rückflug. Für die meisten Termine ist ein kostenloser Transport zum Calgary Flughafen am nächsten Morgen (Sonntag) möglich. Ankunft am Flughafen Calgary gegen 15.30h. Wir reservieren Ihnen gerne eine extra Hotelübernachtung in Calgary und / oder Edmonton.

 

individuelle Verlängerungen möglich