Trekking Rocky Mountains aktiv

15 Tage geführte Zelt/Hoteltour

Höhepunkte

  • Bergwelten im Banff und Jasper Nationalpark
  • abseits bekannter Pfade im Waterton Lakes Nationalpark
  • Highlights in Yoho Nationalapark
  • faszinierende Bergwelten im Glacier Nationalpark
  • Fly Inn zum Mt. Assiniboine

 


Termine/Preise: p.P. im DZ zzgl. Flug

Einzelzimmerzuschlag: 340 €

Reise-Nr. von bis Preis in € Status
Ksu 075 26.06.20 11.07.20 2.820 abgesagt
18.07.20 01.08.20 garantiert
15.08.20 29.08.20 garantiert

3% Frühbuchervorteil 2020 bis 31.10.19

 

Teilnehmerzahl:

 

mind:   4  max:   11 Personen 

 


Eingeschlossene Leistungen:

  • Reiseleitung durch einheimischen, englisch sprechenden Bergwanderführer
  • ab Hotel in Calgary / bis Flughafen Calgary
  • 2 x Hotel*** im DZ
  • 12 x Zweipersonenzelt mit Liegematte auf Campingplätzen der Nationalparkverwaltung, immer mit Toiletten- und meist mit Duschräumen
  • überwiegend Vollpension, sonst lt. Programm
  • Bus- und Bootsfahrten sowie Heliflüge lt. Programm
  • Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Gepäcktransport

nicht enthalten

  • Anreise nach Kanada (gern unterbreiten wir Euch ein günstiges Angebot, auch mit R&F Zugticket)
  • Transfer vom/zum Flughafen (Shuttle kann gebucht werden)
  • Trinkgelder ca. CAD 100,-

  • nicht inkludierte Mahlzeiten ca. CAD 15,- - 35,-

  • Reiseversicherung

 


Reiseroute

 

1. Tag: Anreise nach Calgary
Bei Ankunft in Calgary individueller Transfer per Taxi oder Airporter in die Stadt. Am Abend treffen Sie Ihren Reiseleiter und Bergführer für die kommenden Wochen und besprechen das anstehende Programm. 1 Übernachtung Calgary International Hotel
[–/–/–]


2. Tag: Waterton Lakes National Park
Nach dem Frühstück verlassen wir Calgary gen Süden und fahren in den Waterton Lakes National Park (185 km / 2 h). Auf dem Weg stoppen wir am "Head-Smashed-In Buffualo Jump". Dabei handelt es sich um einen traditionellen Jagdplatz der Indianer. Bisonherden wurden in den Ebenen Albertas zusammengetrieben und dann über abgesteckte Wege über die Klippen getrieben. Wir genießen heutzutage nur noch die Aussicht und erfahren interessante Hintergründe über die frühen Bewohner der Region. Im Waterton Nationalpark unternehmen wir einen ersten kleinen Ausflug in der Red Rock Canyon. Neben den namensgebenden roten Felswänden können hier oft auch Schwarz- und Grizzlybären gesichtet werden. Erste Campingnacht am Ufer des Lake Waterton.
[F/M/A]


3. Tag: Crypt Lake Trail
Per Boot geht es in der Früh auf die andere Seite des Sees zum Startpunkt unserer ersten Wanderung. Vom Ufer verläuft der Weg durch Bergwald und vorbei an mehreren Wasserfällen hinauf ins "Hellroaring Creek" Tal. Das Tal ist bekannt für seine große Bärenpopulation. Im weiteren Verlauf muss eine kleine Steilstufe per Leiter überwunden werden und wir zwängen uns durch einen 25 Meter langen Tunnel. Ziel unserer Tour ist der wunderschöne Crypt Lake, 1945 m, eingerahmt von steilen Felswänden. An seinem Südende überqueren wir kurzzeitig die Grenze zur USA. Hm ↑↓700 m Gz 6-8 h [F/M/A]


4. Tag: Alderson Carthew Hike
Der Waterton Nationalpark ist geprägt durch rotwandige Felscanyons, unzählige tiefblaue Bergseen und einen großen Wildbestand. Kurze Auffahrt zum Cameron Lake, 1646 m. Hier startet unsere Wanderung und führt zum Summit Lake, 1660 m, und weiter in großen Serpentinen hinauf zum Carthew Pass, 2311 m. Dann geht es durch wunderschöne Bergwelt hinab zum Alderson Lake, 1811 m und weiter durch ein bewaldetes Tal bis die Wanderung direkt im Ort Waterton, 1300 m, endet.
Hm ↑650 ↓1000 m Gz 6-8 h [F/M/A]

 

5. Tag: Banff National Park
Fahrt durch Farmland nach Norden. Nach einem kurzen Stopp in Longview geht es in die wunderschöne Bergwelt der Region Kananaskis (450 km / 5 h). Die Wildnis ist das Zuhause von Elchen, Rehen, Karibus, Bighornschafen, aber auch von Wölfen, Grizzlies und Pumas. Über den Highwood Pass, 2206 m, der höchsten asphaltierten Straße Kanadas, erreichen wir unsern Campingplatz in einem Vorort von Banff. [F/M/A]


6. Tag: Cory und Edith Pass
Vom Talboden führt der Weg heute in die schroffen Kalksteinberge der Sawback-Gruppe. Nach dem Aufstieg zum Coty Pass, 2363 m, verläuft der Weg unterhalb der steilen Felswände des markanten Mt. Louis, 2682 m. Durch das bewaldete Gargoyle Valley und den Edith Pass, 1823 m, führt der Weg zurück ins Tal. Hm ↑↓915 m Gz 7-8 h [F/M/A]


7. Tag: Sunshine Meadows 
Die heutige Wanderung gilt als eine der schönsten Tageswanderungen in Kanada. Zum Höhengewinn starten wir den Tag mit der Auffahrt per Gondel auf die Hochflächen von Sunshine. Die Wanderung führt uns vorbei an drei kleinen Bergseen und Wiesen mit einer unglaublichen Vielfalt an Wildblumen. Gekrönt wir die Szenerie durch traumhafte Ausblicke in alle Himmelsrichtungen. Zurück in Banff haben wir etwas Zeit das kleine Städtchen auf eigene Faust zu erkunden. Hm ↑↓500 m Gz 5 h [F/M/A]


8. Tag: Columbia Icefield Parkway und Jasper National Park
Heute befahren wohl eine der schönsten Gebirgsstraßen der Welt (140 km / 2 h). Wir stoppen an bekannten Aussichtspunkten wie Bow Lake, Peyto Lake oder Weeping Wall. Die Ausblicke in die Berg- und Gletscherwelt lassen uns staunen. Für noch bessere Ausblicke wandern wir auf den Rücken der Parker Ridge oberhalb der Baumlinie. Vom Gipfel liegt uns der riesige, bis zu 2 km breite Saskatchewan Gletscher zu Füßen. Hm ↑↓250 m Gz 2 h [F/M/A]


9. Tag: Wilcox Pass und Athabasca Gletscher
Wir beginnen unsere Wanderung am Icefield Centre durch alten Baumbestand. Oberhalb der Baumgrenze rückt die spektakuläre Gebirgslandschaft in unser Sichtfeld. Darunter der Mount Athabasca, 3490 m, der Mount Andromeda, 3442 m, der Mount Kitchner, 3511 m und die riesigen Eisflächen des Columbia Icefields und des Athabasca Geltschers. Für noch bessere Ausblicke können wir bis zum Gipfel des Mount Wilcox, 2884 m, aufsteigen. Am Nachmittag entdecken wir den Gletscherfuss des Athabasca aus der Nähe.
Hm ↑↓340 m Gz 4-6 h [F/M/A]

 

10. Tag: Lake Louise
Früher Aufbruch heute für die Fahrt nach Lake Louise (130 km / 2 h). Dort haben wir die Möglichkeit verschieden lange Wanderungen zu unternehmen. Entweder unternehmen wir eine Wanderung zum Lake Agnes oder ins Hochtal "Plain of the Six Glaciers". Es besteht auch die Möglichkeiten beide Wanderungen zu einer Rundtour zu kombinieren.
Hm ↑↓200-400 m Gz 2-6 h [F/M/A]


11. Tag: Yoho National Park
Heute geht es nach British Columbia in den Yoho National Park. Die Wanderung startet in der Nähe des 380 Meter hohen Takakkaw Wasserfalls. Der Iceline Trail verläuft spektakulär entlang der Gletschermoränen des Tales. Selten liegen Gletscherfuss und Baumgrenze so nah beisammen. Hm ↑↓700 m Gz 6-8 h [F/M/A]


12. Tag: Mt Assiniboine und Nibblet Hike
Per Helikopter geht es heute tief hinein in die Bergwelt der Sundance Range. Für 3 Tage werden wir am Lake Magog zu Füßen des majestätischen Mt. Assiniboine abgesetzt. Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Wanderung zum Nibblet Point um einen Überblick über die spektakuläre Gletscherwelt zu bekommen.
Hm ↑↓210 m Gz 2 h [F/M/A]


13. Tag: Windy Ridge
Über Almwiesen erreichen wir den Og Pass und erklimmen von dort den Bergrücken der Windy Ridge. Grandiose Panoramasicht auf die Bergwelt des Yoho Nationalparks.
Hm ↑↓500 m Gz 6-8 h [F/M/A]


14. Tag: Wonder Pass Wanderung
Die allgemeine Ausrüstung und unser privates Gepäck wird per Heli ausgeflogen. Wir sind wie immer nur mit dem Tagesrucksack unterwegs. Eine lange, wunderschöne Wanderung führt uns zurück in die Zivilisation. Über den Wonder Pass, 2395 m, verlassen wir den Talkessel am Mt Assiniboine und steigen über den Marvel Lake, 1785 m, zum Mt. Shark Trailhead ab wo unser Bus wartet und uns nach Canmore bringt. Nach vielen Nächten im Zelt freuen wir uns ein bequemes Bett. Bei einem Abschlussessen verabschieden wir uns von unserem Bergführer und stoßen auf das Erlebte an. Hm ↑200 ↓625 m Gz 8 h [F/M/A]
1 Übernachtung Canmore Hotel


15. Tag: Rückreise
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer von Canmore zum Flughafen von Calgary
(125 km / 2 h) wo Ihr Flieger für die Heimreise wartet. Ankunft in der Heimat in der Regel am Folgetag. [F/-/-]

 

individuelle Verlängerung/Anschlußprogramm auf Anfrage möglich