Wandern Rockies to the Coast

20 Tage geführte Hotel/Hüttentour

Höhepunkte:

  • Lake Louise - Plain of Six Glaciers
  • Icefield Parkway
  • Mount Robson - Valley of 1000 Fälle
  • Wells Gray Prov. Park
  • Pazifik Rim Nationalpark
  • Vancouver

 


Termine/Preise: p.P. im DZ inkl. Flug

Einzelzimmerzuschlag: 1740€ (1/2 DZ möglich)

 

Reise-Nr. Termin Preis DZ € Status
Kwi 4206  05.06.23 5.895        buchbar         
12.06.23
19.06.23
26.06.23
03.07.23 6.195
10.07.23
17.07.23
24.07.23
31.07.23
07.08.23
14.08.23
21.08.23 6.095
28.08.23
04.09.23 5.895
11.09.23
18.09.23
 
 

 

Teilnehmerzahl:

 

mind:  8   max:  12 Personen

 

als Privatreise ab 4 Personen buchbar

 


Leistungen:

  • Flug mit Air Canada oder Lufthansa in der Economyclass nach Calgary und zurück von Vancouver
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Rail & Fly Zugticket
  • Transport während der Reise im klimatisierten Minibus/Van
  • Fähr- und Bootsfahrten entsprechend dem Reiseverlauf
  • 18 Übernachtungen in Mittelklassehotels, - lodges oder -cabins in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Einreisegebühr lt. Programm
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • deutschsprachige Reiseleitung, gleichzeitig Fahrer

 


Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise
Abflug gen Westen, Ankunft in Calgary und Transfer ins Hotel. Hotelübernachtung in Calgary.


2. Tag: Calgary - Banff
Nach einer kurzen Besichtigung der Metropole am Rande der Rocky Mountains fahren wir nach Banff im Herzen des gleichnamigen Nationalparks. Auf unserer Einstiegswanderung geht es vorbei an herrlichen Aussichtspunkten und mit Weitsicht über das Bow Valley rund um Banff. GZ ca. 2 Std., ±400 m. Anschließend fahren wir zu unserer Unterkunft in Canmore. 3 Hotelübernachtungen in Canmore. 150 km.


3. - 4. Tag: Banff-Nationalpark

Wir besuchen den traumhaft schönen Lake Louise und wandern auf dem Trail "Plain of Six Glaciers". GZ ca. 4,5 Stunden, ±580 m. Am Moraine Lake können wir anschließend Kanu fahren (fakultativ) oder einen kleinen Spaziergang entlang des Sees machen. Nach einer weiteren Wanderung im Banff-Nationalpark am nächsten Morgen (GZ 3-4 Stunden, ±600 m) können wir uns in den heißen Quellen bei Banff erholen (fakultativ) oder eine weitere Wanderung in der Umgebung unternehmen. 190 km.


5. Tag: Icefields Parkway
Auf der Traumstraße der Rockies, dem Icefields Parkway, fahren wir nach Jasper. Hier bietet sich unserem Auge eine Hochgebirgslandschaft mit strahlend blauen Seen und imposanten Bergen. Beim Columbia Icefield genießen wir einen fantastischen Ausblick auf die gigantischen Eismassen und wir können eine kleine Wanderung an den Rand des Gletschers unternehmen.

2 Übernachtungen in Cabins am Rande des Jasper-Nationalparks. 320 km.

 

6. Tag: Jasper-Nationalpark
Der Mount Edith Cavell ist mit 3.363 m der dominierende Berg um Jasper. Bei der Wanderung auf dem Cavell Meadows Trail bieten sich immer wieder fantastische Blicke auf den Angel-Gletscher. Auch die blumenübersäten Cavell Meadows sind eine tolle Belohnung für den herausfordernden Anstieg. GZ ca. 4 Stunden. Nachmittags fahren wir zurück zur Unterkunft. 110 km.

 

7. Tag: Maligne Lake & Canyon
Bei einer kleinen Wanderung am Maligne Canyon sehen wir, wie sich der Canyon in Millionen von Jahren tief in die Landschaft gegraben hat. GZ ca. 1,5 Stunde. Auf dem Maligne Lake zählt eine Boots- oder Kanutour (beides fakultativ) zu den Höhepunkten. Wer lieber wandern möchte, kann auf kleinen Pfaden entlang des Sees die Ausblicke auf die spektakuläre Gebirgslandschaft genießen. Anschließend fahren wir nach Valemount.

2 Lodgeübernachtungen in Valemount. 240 km.

 

8. Tag: Mount Robson / Berg Lake Trail
Heute unternehmen wir eine Wanderung auf dem Berg Lake Trail im Mount Robson Provincial Park. Immer wieder rückt der Mount Robson in unser Sichtfeld, der mit 3.954 m der höchste Berg in den kanadischen Rockies ist. Die Wanderung führt uns zur Hängebrücke bei der Whitehorn Cabin. GZ ca. 6 Stunden, ±300 m. Wer seine müden Knochen ausruhen möchte, kann am wunderschönen Kinney Lake auf die Rückkehr der Gruppe warten. Dann reduziert sich die Gehzeit auf ca. 4 Stunden, ±130 m.

60 km.


9. Tag: Clearwater
In westlicher Richtung geht es nun weiter bis nach Clearwater, dem Tor zum Wells Gray Provincial Park. Unterwegs machen wir einen Spaziergang um den Cranberry Marsh, um Vögel zu beobachten, ca. 1,5 Stunden. In Clearwater angekommen kann, wer eine Abkühlung mag, im See schwimmen. 2 Hotelübernachtungen in Clearwater. 240 km.


10. Tag: Wells Gray Provincial Park
Wir wandern in der unberührten und wilden Landschaft der Cariboo Mountains mit ihren grandiosen Bergen, tiefen Canyons, uralten Wäldern und reißenden Flüssen.

GZ ca. 3-4 Stunden. Fakultativ können wir auf der Wells Gray Ranch eine Reittour unternehmen. 80 km.


11. Tag: Whistler
Wir verlassen die Cariboo Mountains und nähern uns langsam aber sicher der rauen Pazifikküste. Auf dem Weg dorthin erreichen wir Whistler in den Coast Mountains. Der Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010 ist auch im Sommer ein beliebtes Reiseziel für Wanderer und Mountainbike-Fahrer. Hotelübernachtung bei Whistler. 390 km.

 

12. Tag: Whistler

Das Gebiet rund um Whistler bietet unzählige Wanderungen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Der Tag steht zur freien Verfügung, unsere Reiseleitung schlägt verschiedene Wanderungen je nach Interesse, Wetter, etc. vor (fakultativ). In den Bergen um Whistler können wir einen tollen Eindruck von der Kanadischen Wildnis mit ihren schier endlosen Wäldern und versteckten Bergseen bekommen ... und wer weiß, mit etwas Glück sehen wir Elche oder gar Bären.


13. Tag: Vancouver Island
Uns erwartet ein Fahrtag voller Erlebnisse: Über den berühmten Sea-to-Sky-Highway gelangen wir bis vor die Tore Vancouvers. Hier geht es auf die Fähre nach Vancouver Island – eine tolle Abwechslung! Nach Ankunft in Nanaimo queren wir die riesige Insel einmal von Ost nach West – bis zu unserem Ziel, dem Pacific Rim-Nationalpark. Unterwegs vertreten wir uns auf einem Spaziergang unter Baumriesen die Beine. 3 Übernachtungen in Ucluelet, einem kleinen ehemaligen Fischerdorf beim Pacific Rim-Nationalpark. 285 km + Fährüberfahrt.


14. - 15. Tag: Pacific Rim-Nationalpark
Bei einem fakultativen Halbtagesausflug per Boot können wir auf Entdeckungstour gehen. Hier bestehen gute Chancen Schwarzbären oder Grauwale sowie Weißkopfadler und Seelöwen in ihrem natürlichen Lebensraum zu sichten. Außerdem unternehmen wir eine Wanderung am kilometerlangen Strand von Long Beach und erkunden den kleinen, idyllischen Ort Tofino.

GZ ca. 3 Stunden. 160 km.

 

16. - 17. Tag: Victoria

Wir fahren zurück an die Ostküste. Von hier aus geht es ganz in den Süden Vancouver Islands, nach Victoria. Die britische Kolonialvergangenheit der Hauptstadt von British Columbia zeigt sich in der viktorianischen Architektur, die die Stadt prägt, darunter das stattliche Herrenhaus Craigdarroch Castle. Es bietet sich an, die pittoreske Stadt zu Fuß zu erkunden. Am 17. Tag wollen wir erneut die Schönheit Vancouver Islands zu Fuß erkunden: durch dichte Wälder und entlang der traumhaften Küste. GZ ca. 4 Stunden, ±150 m. 2 Übernachtungen in Victoria. 290 km.

 


18. Tag: Vancouver
Früh aus den Federn! Per Fähre geht es dem Ende unserer Reise entgegen: Vancouver. Wir lernen diese faszinierende Stadt auf eigene Faust oder während eines gemeinsamen Stadtrundgangs kennen. Die beliebtesten Ecken wie Stanley Park, Granville Island oder Downtown sind fußläufig vom Hotel erreichbar. Vancouver: diese multikulturellen Stadt hat ein ganz besonders Flair! Hotelübernachtung in Vancouver. 115 km.


19. Tag: Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug.


20. Tag: Ankunft

 

individuelle Verlängerung möglich