Busrundreise durch Alaska & Yukon

16 Tage geführte Busrundreise

Höhepunkte

  • Whitehorse, die Hauptstadt des Yukons
  • Naturparadies Kluane National Park
  • Anchorage, die heimliche Hauptstadt
  • Skagway, Dawson City - auf den Spuren der Goldgräber
  • Dempster Highway - Tundralandschaften am Polarkreis

Termine/Preise: p.P. im DZ zzgl. Flug

Einzelzimmer: 4978€

Reise-Nr.  Termin Preis in € Status
Dk020 30.05.20 3.525 abgesagt
13.06.20
27.06.20 buchbar
11.07.20
25.07.20
08.08.20
22.08.20
05.09.20

auch als Flugreise mit Zubringerflügen und inkl. Zug zum Flug buchbar

 

Teilnehmerzahl max. 20 Personen


Leistungen

  • Gruppenreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten Maxivan/Kleinbus
  • Fährfahrt von Skagway nach Haines
  • 15 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels (zweckmäßig bis Mittelklasse)
  • 1x Abendessen (Barbecue in Haines)
  • Deutschsprechende Reiseleitung durch den Fahrer
  • Tagestour in den Denali Nationalpark (englischsprachig)
  • Tagesausflug Dempster Highway
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Eintritt Goldgräbermuseum in Dawson City
  • Eintritt Casino „Diamond Tooth Gerties“
  • Geführte Wanderung im Kluane Nationalpark
  • Gepäckbeförderung (1 Koffer pro Person)
  • Reiseverlauf

 optionale Aktivitäten

  • Denali NP: Gletscherflug, ca. 250 USD
  • Fairbanks: Museum of Alaska, ca. 14 USD
  • Fairbanks: Chena River Tour, ca. 70 USD
  • Dawson City: Dredge No. 4, ca. 20 CAD
  • Dawson City: Goldwaschen, ca. 20 CAD
  • Skagway: Whitepass Yukon Railroad, ca. 92 USD
  • Kluane NP: Gletscherflug, ca. 300 CAD
  • Anchorage: Anchorage Museum, ca. 18 USD

Reiseroute

 

1. Tag: Anchorage

Nach der Ankunft am Flughafen erfolgt die Begrüßung durch den Reiseleiter und der anschließende Transfer (nur bei Ankunft mit dem Direktflug der Condor) oder individuelle Anreise zum Hotel. Eine Nacht im Hotel Coast International Inn (Mittelklasse).

 

2. Tag: Anchorage - Denali Nationalpark

 Über den George Parks Highway geht die Fahrt Richtung Norden zum Denali Nationalpark. Schon hier erwartet Sie eine atemberaubende Landschaft mit ständig wechselndem Panorama: Gletscher in der Ferne und Biberdämme im nahen Fluss. Gegen Abend haben Sie die Gelegenheit, an einem unvergesslichen, ca. 1-stündigen, Gletscherflug in die Nähe des Denali teilzunehmen (fakultativ). 2 Nächte im Grizzly Bear Resort in der Nähe des Parkeingangs (zweckmäßig). Ca. 380 km

 

3. Tag: Denali Nationalpark

Vormittags brechen Sie mit einem speziellen parkeigenen Shuttlebus auf zur Denali Wildlife Tour. Bei gutem Wetter erblicken Sie den majestätischen Denali (6.193 m), den höchsten Berg Nordamerikas. Das berühmte Naturparadies beheimatet viele Tiere wie z. B. Wölfe, Dallschafe, Elche, Karibus und Grizzly-Bären, die Sie mit etwas Glück beobachten können. Bestaunen Sie auch den Wonder-Lake, den größten See der Umgebung, etwa in der Parkmitte gelegen. Ca. 280 km

 

4. Tag: Denali Nationalpark - Fairbanks

Wieder auf dem George Parks Highway erreichen Sie gegen Mittag Fairbanks, die Stadt der Mitternachtssonne. Nutzen Sie den Nachmittag um verschiedene Museen zu besuchen, entspannt am Chena River zu spazieren oder einer Raddampferfahrt auf dem Chena River (fakultativ) zu unternehmen. Eine Nacht im Bridgewater Hotel (zweckmäßig). Ca. 195 km

 

5. Tag: Fairbanks - Dawson City

Heute geht es weiter südwärts, vorbei an zahllosen Flüssen und Seen. Sie sehen die Trans Alaska Pipeline, die unweit des Highways den Tanana River überquert. Sie setzen die Reise fort über den Top of the World Highway und überqueren am Little Gold Creek den höchstgelegenen Grenzübergang zwischen den USA und Kanada. Unterwegs passieren Sie so sonderbar klingende Ortschaften wie Chicken, Action Jackson oder Jack Wade Camp und erreichen am Nachmittag den Yukon River, den Sie mit Hilfe einer Fähre überqueren, um Dawson City zu erreichen. 3 Nächte im Hotel Aurora Inn (Mittelklasse). Ca. 625 km

 

6. Tag: Dawson City

Im historischen Städtchen Dawson wird noch heute nach Gold gegraben. Streifen Sie durch den kleinen Ort mit seinen teils noch originalen, teils liebevoll restaurierten Gebäuden. Sie können Sie die Jack London Cabin und das Goldgräber-Museum auf eigene Faust besuchen (fakultativ). Abends Besuch der Diamond Tooth Gerties mit Kasino und Cancan-Dance Girls.

 

7. Tag: Ausflug Dempster Highway

Heute machen Sie einen Ausflug zum bekannten Dempster Highway, der einzigen Straßenverbindung zur am Polarmeer gelegenen Stadt Inuvik in den Northwest Territories. Entdecken Sie Tombstone Mountains und staunen Sie über die spektakuläre Tundra Landschaft, die gerade in dieser Gegend zu jeder Jahreszeit einen einzigartigen Reiz hat. Im Anschluss machen Sie einen Ausflug zum Midnight Dome, dem Hausberg von Dawson City. Ca. 300 km.

 

8. Tag: Dawson City - Whitehorse

Über den Klondike Highway führt die heutige Etappe Richtung Süden bis nach Whitehorse. Unterwegs werden Sie mehrfach den mächtigen Yukon River sehen. Mit seinen annähernd 3.200 Kilometern Länge ist er eine der längsten Wasserstraßen Nordamerikas. Sie besichtigen die berüchtigten Five Finger Rapids, eine gewaltige Stromschnelle, die vielen Raddampfern in der Vergangenheit zum Verhängnis wurde. Alte Poststationen, Rasthäuser und kleinere Ortschaften erinnern immer wieder an die Zeit des großen Goldrausches vor 100 Jahren. Am späten Nachmittag ist nach einer längeren Busfahrt ein Sparziergang im Myles Canyon möglich, der durch basaltische Lavaströme entstanden ist. Von der historischen Hängebrücke, die über den Yukon führt und die 20 Meter hohen Steilufern des Canyons verbindet, hat man einen sensationellen Ausblick. 2 Nächte im The Westmark Hotel Whitehorse (Mittelklasse). Ca. 530 km

 

9. Tag: Whitehorse

Heute haben Sie ausreichend Zeit, um die Provinzhauptstadt des Yukon auf eigene Faust den Ort erkunden. Sie können z. B. die längste hölzerne Lachstreppe der Welt oder das Transportation Meseum besichtigen.

 

10. Tag: Whitehorse - Skagway

Über den Klondike Highway führt die heutige Etappe Richtung Süden. Landschaftliche Sehenswürdigkeiten laden zu kurzen Zwischenstopps ein, wie z. B. Carcross Desert – die kleinste Wüste der Welt. Sie können auch den Emerald Lake bestaunen können, der durch seinen türkisfarbenen Anblick fasziniert. Dieser wird von Einheimischen wegen seiner sensationellen Wasserfärbung auch Rainbow-Lake genannt. Fakultativ können Sie an einer spektakulären Bahnfahrt über den berühmt-berüchtigten White Pass teilnehmen. Sie überqueren die Grenze zu Alaska. Eine Nacht im Westmark Inn Skagway (Mittelklasse).

Ca. 175 km

 

11. Tag: Skagway - Haines

Heute schauen Sie sich die alte Küsten- und Goldgräberstadt Skagway an, während einer Ortsführung lernen Sie etwas über die Geschichte des kleinen Örtchens. Danach geht es auf die Fähre nach Haines, Sie fahren ein kurzes Stück über die berühmte Inside Passage. Nach Ankunft in Haines lernen Sie den Ort bei einer Stadtführung kennen. Am Abend genießen Sie ein echt kanadisch-amerikanisches BBQ. 2 Nächte im Aspen Inn & Suites Haines (zweckmäßig). Ca. 30 km + Fähre ca. 30 Min. (Abendessen)

 

12. Tag: Haines

Heute haben Sie die Wahl zwischen Naturmomenten und kleinen Spaziergängen rund um Haines oder an einem Ausflug nach Juneau, der Hauptstadt Alaskas, teilzunehmen (fakultativ). Während einer Schiffsfahrt (ca. 3 Std.) geht es durch die berühmte Inside Passage. In Juneau haben Sie Gelegenheit, durch den Ort zu schlendern und den Mendenhall Glacier zu bestaunen, bevor Sie am Abend die Rückfahrt mit dem Boot nach Haines antreten. Unterwegs haben Sie mit etwas Glück die Gelegenheit, Meerestiere wie Wale, Seehhunde oder Seelöwen zu sichten.

 

13. Tag: Haines - Haines Junction

Auf Ihrem Weg zurück nach Kanada über den Haines Pass bieten sich weitere atemberaubende Ausblicke in der Natur. An Ihrem heutigen Etappenziel, Haines Junction, angekommen, unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang entlang des Dezadeash River. 2 Nächte im Alcan Inn Haines Junction (zweckmäßig). Ca. 240 km

 

14. Tag: Kluane Nationalpark

Sie starten den Tag mit kleinen Spaziergängen in einem der größten und schönsten Nationalpark Kanadas – dem Kluane Nationalpark. Zeitlich bietet sich auch eine Halbtageswanderung an oder Sie unternehmen einen Rundflug über den Kluane Nationalpark, der das größte nicht polare Eisfeld der Welt beheimatet (beides fakultativ). Ein Flug über die riesigen Gletscher und die höchsten Berge Nordamerikas ist ein besonderes Erlebnis.

 

15. Tag: Haines Junction - Whithehorse

Am Morgen besteht nochmals die Chance zu einem fakultativen Rundflug über den Kluane Nationalpark. Danach geht es auf dem Alaska Highway zurück in Richtung Whitehorse. Unterwegs erfolgt ein kurzer Stopp bei "Long ago peoples place" einem kleinen Camp der First Nations. Bei einer Führung durch das Camp erfahren Sie Interessantes über das Leben der Ureinwohner im Norden Kanadas. Je nach Zeit können Sie am späten Nachmittag noch das Yukon Wildlife Preserve besuchen. Eine Nacht im The Westmark Hotel Whitehorse (Mittelklasse).Ca. 155 km

 

16. Tag: Whithehorse

Heute haben Sie noch einmal die Gelegenheit, die Eindrücke der Reise Revue passieren zu lassen. Im Anschluss Transfer zum Flughafen (nur bei Abreise mit Condor nach Frankfurt). Individuelle Abreise oder Beginn Ihres individuellen Anschlussaufenthaltes.