Bergsteigen auf Colorados 4000er

14 Tage geführte Hotel/Zelttour

Höhepunkte

  • Fünf eisfreie 4.000er und die schönsten Nationalparks Colorados
  • Gipfeltour Mt. Elbert (4.401 m) - höchster Gipfel Colorados
  • Mt. Sneffels (4.313m), Quandary Peak (4.348m), Castle Peak (4.352m)
  • Nationalparks: Rocky Mountains, Great Sand Dunes, Black Canyon of Gunnison
  • Drei-Tages-Trekking zu den Conundrum Hot Springs bei Aspen
  • Wanderungen am Colorado Monument mit Independent Rock

 

Termine/Preise: p.P. in DZ zzgl. Flug

Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage

Reise-Nr.  von bis Preis in €  Status 
Uhs 0220 2017 nicht im Programm   auf Anfrage

 

Teilnehmerzahl:

 

mind:  4 Personen 

 

Inklusivleistungen

  • Programm ab/bis Denver
  • deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Denver
  • Übernachtung in Hotels, Hostels
  • Frühstück
  • Transfers/Fahrten lt. Programm
  • Nationalparkgebühren

 

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug und Flughafentransfers
  • Einreisegenehmigung für die USA (USD 14,-)
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke (ca. je 25 USD pro Mahlzeit)
  • Trinkgelder
  • individuelle Ausflüge und Besichtigungen
  • Reiseversicherung

 

Reiseroute

 

Tag 1: Individuelle Ankunft in Denver
Individuelle Anreise nach Denver. Gerne machen wir Ihnen ein passendes Flugangebot zu Ihrer Reise. Bitte beachten Sie die Transferhinweise unter "Wichtige Hinweise". Treffpunkt mit der Gruppe und dem Reiseleiter ist um 19:00 Uhr im Hotel an der Rezeption. Wir besprechen die Tour und können auf eigene Kosten noch zusammen Abendessen. Unser Hotel liegt in Cherry Creek, Denvers`s Shopping- und Ausgehviertel.
Tag 2: Wanderung im Rocky Mountain National Park
Für alle, die Gestern Abend erst spät angereist sind, ist heute um 07:30 Uhr der erste Treffpunkt mit der Gruppe und dem Reiseleiter im Frühstückraum des Hotels. Nach dem Frühstück starten wir in den Norden Colorados, in den Rocky Mountains Nationalpark. Zum akklimatisieren unternehmen wir eine leichte Wanderung entlang wunderschöner Gletscherseen bis auf 3.300 Meter Höhe zum Emerald Lake. Falls wir noch etwas weiter wandern wollen, bieten sich zahlreiche Möglichkeiten - unser Reiseleiter kann uns vor Ort beraten.

200 Hm,Gehzeit: ca. 3 Std.,Fahrzeit: ca. 3 Std., Fahrstrecke von: ca. 150 km

Tag 3: Panoramafahrt Ridge Road Trail und Wandern White River NF
Eine landschaftlich attraktive Fahrt auf dem Ridge Road Trail, eine der schönsten Panoramastraßen der USA, bringt uns nach Breckenridge. Rund um die Stadt, die für den Wintersport bekannt ist, stehen einige der attraktivsten Gipfel Colorados, die wir uns nicht entgehen lassen. Wir richten uns auf dem Zeltplatz ein und unternehmen am Nachmittag noch - je nach Verhältnissen - eine Wanderung oder Gipfeltour. Es stehen zur Auswahl: Fox Mountain, Liberty Peak, St. Marys Lake, Lily Pad Lake.

120 Hm,Gehzeit: ca. 3 Std.,Fahrzeit: ca. 5 Std.,Fahrstrecke von: ca. 290 km

Tag 4: Unser erster 4.000er - Gipfeltour Quandary Peak (4.348 m)
Unser erster 4.000er steht auf dem Programm, einer der 14.000ers (über 14.000 Fuß), wie in die Amerikaner nennen. Vom Monte Christo Trailhead aus steigen wir bis zum Gipfel des Quandary Peak auf 4.348 m (10 km gesamt). Kann sein, dass wir auf dem steinigen, breiten Gipfelkamm mit viel Blockgelände noch etwas Schnee haben, aber ansonsten ist der Berg leicht zu besteigen. Bestimmt werden wir auf dem Weg ein paar Bergziegen mit Ihrem flauschigen weißen Fell sehen. Die Landschaft hier ist wild und unberührt. Wir kehren zum bekannten Campingplatz zurück.
1050 Hm,Gehzeit: ca. 5 Std., Fahrzeit: ca. 1 Std.,Fahrstrecke von: ca. 65 km

Tag 5: Gipfeltour Mount Elbert (4.401 m) - höchster Berg Colorados
Wir verlassen Breckenridge in Richtung Süden, denn wir wollen heute den höchsten Gipfel Colorados und den zweithöchsten Gipfel des amerikanischen Festlandes (ohne Alaska), den Mount Elbert, erklimmen. Zwar mächtig mit 4.401 Meter Höhe, ist er aber einer der leichtesten Berge, weshalb wir ihn uns am Anfang der Reise gut zutrauen können. Vom South Half Moon Trailhead wandern wir eine alte Forststraße bis zur Baumgrenze und dann immer bergauf, zum Teil über leichtes Blockgelände, zum Gipfel. Wir haben einen tollen Blick auf das Buena Vista Valley und bei klarem Wetter sehen wir bis nach Leadville. Unser Zeltlager schlagen wir heute nahe des Künstlerstädtchens Salida auf, wo es sich am Abend noch gut in eine der gemütlichen Kneipen sitzen lässt.

1360 Hm, Gehzeit: ca. 6 Std., Fahrzeit: ca. 3 Std., Fahrstrecke von: ca. 180 km,

Tag 6: Ein Tag im Great Sand Dunes Nationalpark
Ein Tagesausflug führt uns zu den höchsten Sanddünen von Nordamerika, in den Great Sand Dunes Nationalpark (2.648 m). Die bis zu 200 Meter hohen, schneeweißen Dünen vor dem Hintergrund der Sangre de Cristo-Gebirgskette, sind ein einmaliger Anblick. Wir unternehmen eine Wanderung durch die Dünen und haben Zeit die Landschaft auf uns wirken zu lassen. Später Rückkehr zu unserem Camp bei Salida.

230 Hm, Gehzeit: ca. 2 Std., Fahrzeit: ca. 4 Std., Fahrstrecke von: ca. 295 km,

Tag 7: Wanderung im Black Canyon of the Gunnison
Wir besuchen auf dem Weg nach Ouray in den San Juan Mountains ein weiteres landschaftliches Highlight Colorados, das unterschiedlicher nicht sein könnte. Statt weißen Dünen finden wir im Black Canyon of the Gunnison Nationalpark, schwarze, steil aufragende Schluchten. Ein Wanderung in flachem Gelände entlang des Schluchtenrands bringt uns zu den besten Aussichtspunkten und zum Besucherzentrum. Am Abend erreichen wir das Städtchen Ouray, wo wir unsere Zelte aufschlagen.
Gehzeit: ca. 1 Std., Fahrzeit: ca. 4 Std., Fahrstrecke von: ca. 270 km

Tag 8: Gipfeltour Mount Sneffels (4.313 m)
Unser nächster Gipfel Mount Sneffels (4.313 m) in den San Juan Mountains, gilt als schönster Berg Colorados und ist etwas anspruchsvoller als die vorherigen Touren. Wenn wir die bunten Blumenwiesen verlassen haben, steigen wir über Geröll, steinige Rinnen, einem kleinen Kletterstück durch einen Felsen, bei dem wir die Hände zur Hilfe nehmen müssen und zum Schluss auf steinigem abschüssigem Gelände auf den Gipfel. Die Mühe hat sich gelohnt - wir haben einen weiten Ausblick auf die San Juan Mountains. Auf selbem Weg kehren wir ins Tal zurück und fahren nach Grand Junction/Fruita. Die Landschaft wechselt von grünen Bergen zu roten Sandsteinen, wir sind hier schon nahe der Grenze zu Utah - dem Tor zum berühmten "Westen der USA".
1050 Hm, Gehzeit: ca. 5 Std., Fahrzeit: ca. 4 Std., Fahrstrecke von: ca. 200 km,

Tag 9: Wanderung im Colorado Monument
Den Sonnenaufgang erleben wir zwischen roten Sandsteinfelsen im Colorado National Monument. In dieser einzigartigen Landschaften genießen wir ein Outdoor-Frühstück und wandern dann auf dem Monument Canyon Trail zur bekanntesten Felsskulptur des Parks, dem "Independence Rock". Später fahren wir mit unserem Van durch den weitläufigen Park zu den schönsten Aussichtspunkten und unternehmen noch kleine Spaziergänge auf den markierten Wegen. Wir kehren nach Fruita zu unserem komfortablen Campingplatz zurück.
200 Hm, Gehzeit: ca. 4 Std.,Fahrzeit: ca. 2,5 Std., Fahrstrecke von: ca. 100 km

Tag 10: Wanderung in Aspen
Wir erreichen Aspen im Herzen von Colorado. Der bekannte Wintersportort ist im Sommer ein beliebter Ausgangspunkt der Amerikaner für Wanderungen in den umliegenden Bergen. Wir unternehmen eine leichte Wanderung wahlweise am Grizzly Lake, Crater Lake oder Tabor Lake. Der Schwierigkeitsgrad aller Wanderungen ist ähnlich. Am Abend genießen wir das schöne Flair in Aspen und schlafen gemütlich in unserer Jugendherberge.

600 Hm, Gehzeit: ca. 5 Std., Fahrzeit: ca. 4 Std., Fahrstrecke von: ca. 250 km,

Tag 11: Besteigung des Conundrum Peaks (4.297 m)
Auf dem Castle Peak Trail hoch über Aspen steigen wir oft weglos über Geröll und Blockgelände zum Pass zwischen dem Castle Peak und dem Conundrum Peak. Die beiden Gipfel sind nur 45 Minuten voneinander entfernt. Am Castel Peak genießen wir den Gipfelblick auf wilde Berglandschaften der Elk Range, bevor wir auf gleichem Weg wieder Aspen erreichen und weiter ins Gebiet um Frisco fahren.

1000 Hm, Gehzeit: ca. 7 Std., Fahrzeit: ca. 4 Std., Fahrstrecke von: ca. 200 km,

Tag 12: Besteigung Grays and Torrey Peaks (4.350 m)
Auf gut angelegtem Weg starten wir die 12 km lange Gipfelrunde. Zuerst steigen wir bis zum Sattel zwischen den beiden Bergen auf 4.175 Metern und dann erklimmen wir nacheinander beide Gipfel. Später Rückkehr zu unserem Zeltlager in Frisco.

1200 Hm, Gehzeit: ca. 7 Std., Fahrzeit: ca. 1,5 Std.,Fahrstrecke von: ca. 80 km

Tag 13: Besteigung Mount Evans (4.348 m) und Fahrt nach Denver
Unser letzter 4000er steht auf dem Programm. Schon von Denver aus zu sehen, ist der höchste Berg der Front Range - ein Gebirgszug der Rocky Mountains - ein beliebtes Wochenendziel für Bergsteiger. Zum Ausgangspunkt der Tour führt uns die höchstgelegene Straße der USA. Es führen einige Trails auf den Gipfel, unser Reiseleiter entscheidet vor Ort welche Route wir wählen. Vom höchsten Punkt aus überblicken wir einige der Gipfel der vergangenen Tage und die Skyline von Denver. Am Nachmittag verabschieden wir uns von den Bergen und fahren nach Denver. Bei einem gemeinsamen Abschiedsessen können wir unsere Gipfelerfolge feiern. Wer mag stürzt sich noch in Denvers Nachtleben.

450 Hm, Gehzeit: ca. 4 Std., Fahrzeit: ca. 3,5 Std., Fahrstrecke von: ca. 190 km,

Tag 14: Individuelle Abreise
Je nach Flugzeit haben Sie heute noch Zeit zur freien Verfügung in Denver. Geht ihr Flug bereits am frühen Morgen, sollten Sie daran denken, schon am Vorabend Ihren Transfer zu organisieren. Ihre Reiseleitung ist Ihnen dabei gerne behilflich. Individueller Heimflug mit Ankunft in Deutschland am nächsten Tag.

 

Kontakt

 

99444 Blankenhain
Waldecker Str. 11a

 

036459.634360


 

Reisemessen 2017+18

 

Info´s

 

Vancouver Spezialist
Kalifornia Experte