Alaska - Kanada der Weg der Zugvögel

20 Tage geführte Hoteltour mit Inside Passage

Höhepunkte

  • eine “Reise mit den Zugvögeln” durch unterschiedlichste Natur- und Kulturräume im hohen Norden von Alaska und West-Kanada
  • Extreme Landschaften zu den schönsten Jahreszeiten
  • durch die berühmte "Inside Passage" entlang der Traumküste Westkanadas, lebendige Indianerkulturen, das Flair der Gold­rauschzeit
  • unberührte Berglandschaften und wilde Tiere
  • im Frühjahr waten Sie durch knietiefe Blumenwiesen und genießen die langen, kaum enden wollenden Tage. Im Herbst entdecken Sie die Faszination von Nordlicht und "Indian Summer", wenn Laub und Beeren die subarktischen Weiten bunt färben.

 

Termine/Preise: p.P. im Doppelzimmer zzgl. Flug

Einzelzimmerzuschlag 1300 €

Reise-Nr.  von bis Preis in € Bemerkung
Awik 056* 28.05.17 16.06.17 4.120 abgeschlossen
Awik 057* 18.06.17 07.07.17 4.120 abgeschlossen
Awik 058 02.09.17 21.09.17 4.120 ausgebucht
Awik 059 09.09.17 28.09.17 4.120 ausgebucht

*Termine von Vancouver nach Anchorage

 

Teilnehmerzahl:

 

mind:   9     max:    13 Personen

 

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • 16 Übernachtungen in guten bis sehr guten Hotels und landestypischen Unterkünften; davon 2x einfache Pension am Kluane NP
  • 2 Übernachtungen in 4-er oder 2-er Belegung auf dem Fährschiff durch die Inside Passage
  • Bustour zur Tierbeobachtung im Denali Nationalpark
  • Fähre durch die Inside Passage von Skagway nach Prince Rupert
  • Reiseroute inkl. sämtlicher Überlandfahrten und Tagesausflüge lt. Reisebeschreibung
  • sämtliche Permits und Nationalpark- Eintritte
  • deutschsprachige Reiseleitung

 

nicht enthalten

  • Flug An-/Abreise Anchorage/Vancouver (ab ca. 850 €)
  • Verpflegung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherung

 

Reiseroute

 

Tag 1: Anchorage
Bei Charterflug über die interessante Nordpol-Route (Norwegen-Grönland-Polarmeer) nach Anchorage. Check-In im Hotel am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt und Gelegenheit (fakultativ) zu einem Rundflug über die Eisfelder der Kenai-Halbinsel. 1xHotel-ÜN.
Tage 2/3: Denali Nationalpark
Am Fuße des Mt. McKinley/Denali (6184m) erleben Sie inmitten der grandiosen Landschaft ein Tierparadies par excellence: Beobachtungen von Grizzlys, Nordlandkaribus, Elchen, Füchsen und Wölfen. Wandermöglichkeiten im Anblick des höchsten Bergmassivs der Welt (gemessen an der Umgebung ragt der Mt. McKinley mehr als 5000 m empor!). 2 ÜN in Loghaus in der Nähe des Nationalparks und Tagesausflug per Bus und zu Fuß in den Denali NP.
Tag 4: Alaska Highway - Tok
Weiterfahrt zunächst nach Fairbanks, dem letzten Außenposten der Zivilisation vor der unendlichen Arktis. Gelegenheit zu einem Museumsbesuch in der Alaska-Universität oder einer Raddampferfahrt auf dem Tanana River. Nördlich der Alaska Range geht es dann in Richtung Yukon Territory. Wir treffen auf die 1.280 km lange „Trans Alaska Pipeline“, die heißes Öl von der Prudhoe Bay am Nordpolarmeer bis zum eisfreien Hafen von Valdez an die Pazifikküste befördert. 1xÜN in Tok, ein kleiner Versorgungsort am legendären Alaska Highway.
Tage 5/6: Kluane Nationalpark
Wir folgen dem berühmten Alaska Highway noch ein Stück weiter mit den Kranichen und Kanada­gänsen in Richtung Yukon. Am riesigen Kluane Lake erwartet uns eine spektakuläre Bergwelt. Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarzonen: Gletscher mit über 60 km Länge und mehr als 7 km Breite, ca. 30 Berggipfel über 4000 Meter. – Wanderung vor der Kulisse des 5960m hohen Mt. Logan, ein Massiv aus Eis und Fels. – spektakulärer Rundflug mit Busch­piloten über die endlose Gletscherwelt des Kluane Natio- nalparks (fakultativ, da wetterabhängig). 2xÜN in einfacher Pension am Kluane Lake (annähernd so groß wie der Bodensee aber von nur 300 Menschen bewohnt). Auf dem Weg durch die subarktischen Gebiete Alaskas entdecken wir je nach Jahreszeit die großen und kleinen Naturwunder. Im Frühjahr protzen die Südhänge der Berge mit ihrem Blumenreichtum – im Herbst begleiten uns die Gruppen von Kronenkranichen auf dem Weg durch die tiefrot gefärbte Landschaft.
Tag 7: Whitehorse
Ca.3-std. Weiterfahrt in die Hauptstadt des Yukon Territory und ehemaliges Zentrum der Goldwäscher. Besuch des Raddampfers „SS Klondike“ und des „Mac Bride Museums“. Abends Gelegenheit zum Besuch der „Frantic Follies“ (Show aus der Goldgräberzeit). 1x Hotel-ÜN
Tage 8/9/10/11: Inside Passage
Entlang der Goldgräberroute geht es noch ein Stückchen bis nach Skagway, nördlichster Landungshafen der „Inside Passage“. Hier hat sich die Atmosphäre der Jahrhundertwende erhalten: hölzerne Fußwege, alte Fassaden, Blockhütten, Theater und Kneipen spiegeln das Flair der Goldgräberzeit wieder. Abfahrt des Fährschiffes von Skagway voraussichtlich in der Nacht. Zum Zeitpunkt des Programmdruckes hat die Alaska Marine Highway die Abfahrtszeit noch nicht genau festgelegt, daher kann sich der Reiseablauf hier geringfügig verschieben. Genießen Sie die Fahrt durch die Inside Passage, das "Reich der Tausend Inseln". Eine grandiose Küstenlandschaft aus Wasser, Felsen und Wäldern. In diesem Gewirr aus Inseln und Wasserstraßen sind unzählige Vogelarten beheimatet, auch Meeressäuger wie Robben, Delphine und Wale kann man vom Boot aus sehen. Das Fährschiff nimmt die Route über Haines, Juneau, Petersburg, Wrangell und Ketchikan nach Prince Rupert. Je nach Fährplan 1 oder 2xÜN an Bord der Fähre in 4-Bett-Kajüten (2-er Belegung auf Anfrage). Ankunft in Prince Rupert (Kanada) voraussichtlich am Mittag des 10.Tages. Zeit zur freien Verfügung, vielleicht für einen Bummel durch die Lachs- und Heilbutt-Hauptstadt. Hotel-ÜN in Prince Rupert.
Tage 12/13/14: Rocky Mountains
Durch das ursprüngliche West-Kanada, in Richtung der Rocky Mountains. Grandiose Naturlandschaft der Rockies zwischen Jasper, Lake Louise und Banff, durch den Icefields Parkway miteinander verbunden. Natur pur! Tag 12: Heute geht die Reise durch das Gebirge der ”Coast Mountains” ins Landesinnere von British-Columbia. Entlang dem Flusslauf des Skeena bis Terrace und durch eine Vielzahl faszinierender Landschaften über Hazelton nach Smithers. Vorbei am Burns Lake, durch die Fluss- und Seenlandschaft des unberührten Nordens der Provinz British-Columbia. Über den Fraser Lake geht es dann nach Prince George. Hotel-ÜN
Tage 13/14: Jasper Nationalpark:
In südöstlicher Richtung, das Tal des Fraser River entlang, fahren wir am fast 4.000m hohen Mount Robson vorbei, dem höchsten Berg in den Kanadischen Rockies. Entlang der alten Trapperpfade am Yellowhead Highway erreichen wir am Nachmittag Jasper. 2xÜN in Jasper
Tagesausflug zum Maligne-See. Zwischen den Bergzügen der Colin Range im Norden und der Maligne Range im Süden eingebettet, vor der Kulisse gewaltiger schneebedeckter Bergspitzen, ist dieser Gletschersee vielleicht der Schönste der gesamten Rocky Mountains. Nachmittags zur freien Verfügung, Zeit für eigene Erkundungen im Jasper Nationalpark. ÜN wie Vortag.
Tage 15/16: Banff NP / Kamloops
„Icefields Parkway“: An Seen und Berghängen vorbei sehen wir die Athabasca Falls, an der Grenze der beiden Nationalparks den Columbia Gletscher, die größte Eisfläche südlich des Polarkreises. Über den Sunwapta Pass, den Peyto-See und den Bow Pass zum Lake Louise, der „Perle der Rockies“. Spaziergang am Ufer des Sees mit seiner unvergleichlichen Szenerie. 1xÜN im Banff Nationalpark. Tag 16: Auf dem Trans Kanada Highway in die wärmsten und trockensten Gebiete Kanadas ins Okanagan Valley. Eine ganz andere Szenerie als die Bergwelt der Rockies: Pfirsichbäume und Weinanbaugebiete entsprechen so gar nicht dem klassischen Bild von Kanada. 1xÜN in Kamloops
Tage 17/18: Vancouver
Am frühen Nachmittag sind wir in Vancouver, der wohl schönsten Stadt am Ufer des Pazifik. Zur Orientierung unternehmen wir noch am Nachmittag eine Stadtrundfahrt durch Vancouver. 2xÜN in Vancouver, zentrumsnah, damit wir diese wunderbare Stadt in vollen Zügen genießen können. Tag 18: Zur freien Verfügung. Zeit für einen gemütlichen Spaziergang durch Stanley Park, das historische Gastown oder die lebendige Innenstadt rund um die Robson Street mit zahlreichen Geschäften und Restaurants.

Tag 19: Am Vormittag noch letzte Gelegenheit zu Einkäufen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt 

Tag 20: Ankunft in Deutschland


Termine Juni/Juli mit umgekehrtem Reiseverlauf.

 

Tourcharakter

Erleben Sie auf dieser Naturreise die verschiedensten Lebensräume und Klimazonen: von der subpolaren Tundra des Yukons und Alaskas bis zur Hafenstadt Vancouver in den gemäßigten Breiten. Tauchen Sie ein in die Welt der Indianer-kulturen und Goldgräber. Beobachten Sie das Leben der Zugvögel, Bären und Wale. Genießen Sie traumhafte Eindrücke vom Schiff aus und aus der Luft.
Diese Reise bietet Ihnen ein großes Spektrum des nördlichen Nordamerikas, ohne jedoch in hektischen Reise-Stress zu verfallen: Immer wieder sind Ruhepunkte eingeplant, um Ihnen Zeit und Muße zu ge­währen, die vielfältigen Eindrücke aufzunehmen. Der Schwerpunkt der Reise liegt auf Natur-Erlebnis. Vergleichen Sie die Unterkünfte nicht mit luxuriösen Ferienhotels. In Städten sind wir in guten Mittelklasse-Häusern unter­ge­bracht. Ansonsten in landes­­typischen – oft einzig vorhandenen – Herbergen, die durchwegs gut gepflegt und oft mit familiärer Atmo­s­phäre geführt sind. Aufgrund unserer eigenen Bordküche können wir die Verpflegung äußerst flexibel und variabel gestalten. Dies ermöglicht uns Picknicks in freier Natur oder einen gemütlichen Grillabend am Lagerfeuer. Wegen der so flexiblen Programmgestaltung wird von allen Reiseteilnehmern Kooperationsbereitschaft und Teamgeist erwartet.

Kontakt

 

99444 Blankenhain
Waldecker Str. 11a

 

036459.634360


 

Reisemessen 2017+18

 

Info´s

 

Vancouver Spezialist
Kalifornia Experte