Kanada - Gipfel in den Rocky Mountains

14 Tage geführte Bergtour in Hostels

  • die schönsten Gipfel der kanadischen Rockies besteigen
  • 12 anspruchsvolle Bergtouren auf 9 Gipfel, über Pässe und Höhenwege
  • Banff-, Revelstoke-, Glacier- und Yoho-Nationalpark
  • Kurze Fahrstrecken - viel Zeit für die Berge
  • Übernachtung in Hostels/Mehrbettzimmer
  • Vollpension

Termine/Preise: p.P. im DZ/MZ zzgl. Flug

Einzelzimmerzuschlag: 260€ (1/2 DZ möglich)

Reise-Nr. von bis Preis in € Bemerkung
Kha 048 22.07.17 04.08.17 2.490 ausgebucht
Kha 049 05.08.17 18.08.17 2.490 ausgebucht
Kha 040 19.08.17 01.09.17 2.490 ausgebucht
Kha 041 02.09.17 15.09.17 2.490 ausgebucht
Kha 042 16.09.17 29.09.17 2.490 ausgebucht

 

Teilnehmerzahl:

 

mind:  8    max:  12

 

enthaltene Leistungen:

 

  • Programm ab/bis Calgary
  • Deutsch/Englisch sprechende Reiseleitung ab/bis Calgary
  • Übernachtung in Hostels/Mehrbettzimmer
  • Vollpension
  • Transfers/Fahrten lt. Programm
  • Nationalparkgebühren
  • Reiserücktritts-Versicherung, Reisehaftpflicht-Versicherung, Reisekranken-Versicherung mit medizinischer Notfall-Hilfe, Rundum-Sorglos-Service inkl.

 

optionale Leistungen:

 

  • Flug Calgary und Flughafentransfers
  • fehlende Mahlzeiten und Getränke (1 x Abendessen am Anreisetag),
  • Trinkgeld für Ihre Reiseleitung (CAD 3,- bis 5,- pro Tag und Reiseleiter, insgesamt ca. CAD 80,- bis 140,-)
  • sonstige Trinkgelder (Zimmerpersonal, Restaurant)
  • individuelle Ausflüge und Besichtigungen.

 

 

Reiseroute


Tag 1: Anreise nach Calgary

Individuelle Anreise nach Calgary. Gerne machen wir Ihnen ein passendes Flugangebot zu Ihrer Reise. Bitte beachten Sie die Transferhinweise unter "Wichtige Informationen". Um 19:00 Uhr trifft sich die Gruppe mit dem Reiseleiter an der Hotelrezeption und wir gehen gemeinsam Abendessen (eigene Kosten), um die Tour zu besprechen.
Ramada Hotel Downtown o.ä.
Tag 2: Besteigung Ha Ling Peak (2.408m) - Lake Louise
Kurze Stadtbesichtigung, anschließend Fahrt in Richtung Canmore. Als Eingehtour haben wir heute den Ha Ling Peak (2.408m) ausgesucht. Sehr eindrucksvoll erhebt sich die Nordwestwand über Canmore und zieht Felskletterer aus der ganzen Welt an. Wir steigen auf dem Normalweg bis zum Gipfel und genießen immer wieder eindrucksvolle Tiefblicke. Nach dem Abstieg fahren wir noch weiter zum berühmten Lake Louise, bereits
mitten in den Rockies, wo wir übernachten werden.
700 Hm, Gehzeit: ca. 3,5 Std., Fahrzeit: ca. 2,5 Std., Fahrstrecke von: ca. 180 km
Herberge, Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 3: Besteigung Mount Saint-Pirain (2.649m) - Banff National Park
Unsere Rocky Mountains Erkundung setzten wir heute mit einer Wanderung im Banff-Nationalpark fort. Tagesziel ist der Mt. Saint-Pirain (2.649 m), der sich über dem türkisfarbenen Lake Louise und dem Lake Agnes erhebt. Von seinem Gipfel haben wir einen fantastischen Blick auf die unter uns liegenden Seen, auf die vergletscherte Spitze des Mt. Lefroy, den Mt. Temple und im Süden auf den Devil's Thumb. Je nach Verhältnissen kann alternativ auch der Fairview Mountain (2.744m, 1000m, 4-5 Std.) bestiegen werden. Die Entscheidung trifft Ihr Reiseleiter vor Ort. Später Rückkehr zum Lake Louis.
900 Hm, Gehzeit: ca. 6 Std.
Herberge, Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 4: Besteigung Cirque Peak (2.993m) - Bow Lake
Wir fahren an den Bow Lake. Durch blumenübersäte Bergwiesen und lichten Wald wandern wir zum Helen Lake und steigen über den Dolomite Pass zum Cirque Peak (2.993 m) auf. Bei klarem Wetter haben wir einen unvergesslichen Blick auf die Gletscher des Wapta Icefield, den Eisgipfel des Mt. Hector und auf die formschöne Pyramide des Mt. Assiniboine - mit 3.618 m der höchste Berg der südlichen Rocky Mountains. Später
Rückfahrt zum Lake Louise.
1000 Hm, Gehzeit: ca. 6 Std., Fahrzeit: ca. 2 Std., Fahrstrecke von: ca. 150 km
Herberge, Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 5: Wanderung Mt. Abbot Ridge (2.265m) - Glacier Nationalpark
Für den Glacier-Nationalpark, zu dem Teile der Columbia Mountains gehören, könnte es keinen treffenderen Namen geben. Auf seinen 1.350 qkm finden sich mehr als 400 Gletscher, 10% seiner Fläche sind auch im Sommer von Schnee und Eis bedeckt. In diesem sehr isolierten Nationalpark sind Wildtierbeobachtungen fast garantiert. Über einen Kamm steigen wir in Richtung des Gipfels des Mt. Abbott (2.465 m) bis zum Abbot Ridge. Die letzten 200 Höhenmeter zum Gipfel sind aus Sicherheitsgründen oft nicht möglich, deshalb ist das Abbot Ridge unser Endziel. Wir genießen den Panoramablick auf den Marion Lake und die Hermit Range, auf den Illecillewaet-Gletscher und in sein riesiges Tal, auf den benachbarten Asulkan-Gletscher und ein unendlich scheinendes Gipfelmeer: Avalanche Mountain, Eagle Peak, Uto Peak, Mt. Sir Donald. Für unseren Abstieg wählen wir teilweise andere Wege. Heute überqueren wir die Grenze nach British Columbia und damit auch eine Zeitgrenze – wir gewinnen 1 Stunde. Wir übernachten in Revelstoke.
1035 Hm, Gehzeit: ca. 7 Std., Fahrzeit: ca. 2 Std., Fahrstrecke von: ca. 150 km
Poppy's Guesthouse o.ä., Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 6: Wanderung im Revelstoke Nationalpark
Unsere Wanderung durch den Revelstoke-Nationalpark führt uns in das Herz der Selkirk Mountains. Durch blühende Wildblumenwiesen und über sanft gerundete Bergketten steigen wir bis zu den klaren Bergseen Miller Lake und Eva Lake auf und betreten den Lebensraum von Adler, Murmeltier und Zieselmaus. Vom Miller Lake führt unser Weg auf einen Pass zwischen Upper und Lower Jade Lake. Von hier haben wir einen weiten Ausblick auf die, im Vergleich zum Glacier-Nationalpark, lieblichen Landschaften des Revelstoke-Nationalparks.
800 Hm, Gehzeit: ca. 6 Std, Fahrzeit: ca. 2 Std.
Poppy's Guesthouse o.ä., Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 7: Besteigung Cheops Mountain (2.605m) - Balu Pass
Einstündige Fahrt zum Glacier National Park. Vom Roger's Pass Centre steigen wir durch ein Tal etwa 700 m zum Balu Pass (2.070 m) auf.
Querfeldein, über alpine Wiesen und einen felsigen Grad, erreichen wir schließlich den Cheops Mtn. (2.605 m). Für den Aufstieg vom Balu Pass bis auf den Cheops Mtn. benötigen wir trockenes Wetter, da die Moose und Flechten auf dem felsigen Grad bei Feuchtigkeit rutschig werden. Bei regnerischer Witterung ist der Balu Pass unser finales Ziel. Ob am Pass oder am Gipfel - die Ausblicke auf das Asulkan Valley und den Illecillewaet-Gletscher sind fantastisch! Heute fahren wir in Richtung Golden wieder von einer Zeitzone in die andere und verlieren diesmal 1 Stunde.
1300 Hm, Gehzeit: ca. 9 Std., Fahrzeit: ca. 2 Std., Fahrstrecke von: ca. 150 km
Kicking Horse Lodge o.ä., Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 8: Wanderung auf dem Iceline Trail - Yoho Nationalpark
Wir fahren wieder nach Osten und erreichen den Yoho Nationalpark. Unsere Wanderung beginnt unterhalb der 380 m hohen Takakkaw-Wasserfälle. Wir folgen dem Yoho River Valley bis zu den Laughing Falls und steigen zur historischen Stanley Mitchel Hütte auf. Auf dem Iceline-Trail wandern wir entlang einer Serie kleinerer Gletscher des President Mountain. Übernachtung, je nach Verfügbarkeit, im Yoho Nationalpark oder nahe Lake Louise.
725 Hm, Gehzeit: ca. 6 Std., Fahrzeit: ca. 2 Std. ,Fahrstrecke von: ca. 150 km, Fahrstrecke bis: ca. 200 km
Herberge, Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 9: Besteigung Paget Peak (2.564m) - Yoho Nationalpark
Unseren zweiten Tag im Yoho Nationalpark nutzen wir für eine lohnende Bergtour auf den Paget Peak (2.564m). Wir starten auf 1.600 Metern und wandern auf gutem Weg zum Paget Peak Lookout. Hier befindet sich eine kleine Hütte, einem Posten von dem früher nach Waldbränden Ausschau gehalten wurde. Wir genießen den Blick ins Kicking Horse Valley und steigen bald weiter, teilweise über Geröllhalden, auf einen Grat, der uns zum Gipfel führt. Schon unterwegs haben wir schöne Blicke zum Mt. Temple oder ins Bow Valley. Für den Abstieg wählen wir eine kleine Variante, die noch uns einen weiten Ausblick auf die Waputik Mountains schenkt und gelangen schließlich wieder zur Hütte am Paget Peak Lookout. Von hieraus Abstieg auf bekanntem Weg. Die nächsten vier Nächte schlafen wir in Banff.
950 Hm, Gehzeit: ca. 4 Std., Fahrzeit: ca. 1 Std., Fahrstrecke von: ca. 100 km
Banff International Hostel o.ä., Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 10: Besteigung Mt. Bourgeau (2.931 m) - Banff National Park
Einer der Höhepunkte des Massivs - besonders eindrucksvoll, wenn man Banff Richtung Westen verlässt - ist der Mt. Bourgeau (2.931 m). Bis zu seinem See wandern wir durch den Wald, dann steigen wir über seine Westseite auf den Harvey Pass. Die folgenden drei Kilometer bis auf den Gipfel bieten spektakuläre Ausblicke, unter anderem auf den Mt. Assiniboine. Nach unser bislang längsten Tour kehren wir nach Banff zurück.
1500 Hm, Gehzeit: ca. 9 Std., Fahrzeit: ca. 5 Std.
Banff International Hostel o.ä., Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 11: Wanderung Cory Pass - Banff National Park
Eine der beliebtesten Wanderungen in der Umgebung von Banff führt zum Cory Pass auf 2.353 m hinauf. Auch wenn wir heute einmal keinen Gipfel besteigen führt unser Weg dennoch über teilweise steile Geröllhalden und auch der Altschnee liegt hier oft noch bis in den Sommer hinein. Dafür befinden wir uns im Reich der Bergziegen, die an Wanderer gewöhnt sind. Vom Pass aus genießen wir den Blick hinüber zum Mt. Louis oder
hinunter ins Bow Valley. Nachmittags werden wir noch Zeit haben, durch Banff zu spazieren.
915 Hm, Gehzeit: ca. 5 Std.
Banff International Hostel o.ä., Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 12: Besteigung Middle Sister (2.796 m) - Banff National Park
An den Felswänden der Three Sisters nahe Banff erproben sich die Kletterer an Routen auf höchstem Niveau. Wir wandern auf die mittlere Erhebung der Dreierspitze, die Middle Sister (2.769 m). Diese ist als einzige ohne Kletterei zu erreichen und ermöglicht uns wieder neue Ausblicke auf die uns nun schon so bekannten Berge der Rockies. Wir übernachten ein letztes Mal in Banff.
1400 Hm, Gehzeit: ca. 7 Std.
Banff International Hostel o.ä., Mehrbettzimmer, geteiltes Bad (FMA)
Tag 13: Besteigung Mt. Allan (2.820 m) - Fahrt nach Calgary
Für unseren letzten Gipfel steht uns ein Aufstieg von 1.400 m bevor, bis wir den Gebirgskamm Centennial Ridge erreichen. Diesem folgen wir bis zum Gipfel des Mt. Allan (2.820 m). Kurz nach dem Gipfel beginnt der höchstgelegene Höhenweg Kanadas sich durch einen Felsengarten zu schlängeln, bevor er einige etwa 25 m hohe Felstürme durchquert und ins Bow Valley hinabführt. Wir lassen die Rocky Mountains hinter uns und
fahren zurück nach Calgary. Beim gemeinsamen Abendessen blicken wir auf zwei Wochen unvergesslicher und anspruchsvoller Bergtouren zurück.
1400 Hm, Gehzeit: ca. 8 Std., Fahrzeit: ca. 2 Std., Fahrstrecke von: ca. 180 km
Ramada Hotel Dwontown o.ä. (FMA)
Tag 14: Heimreise
Je nach Flugplan haben Sie vielleicht heute noch etwas Zeit zur freien Verfügung in Calgary.

 

 

Kontakt

 

99444 Blankenhain
Waldecker Str. 11a

 

036459.634360


Vancouver Spezialist
Kalifornia Experte