Wandern Gipfel des Nordwesten der USA

20 Tage geführte Hoteltour

Höhepunkte

  • die fünf Geheimtipps unter den Nationalparks im Nordwesten
  • Yellowstone National Park - unvergesslichen Wanderungen in einem der größten und berühmtesten Nationalparks der USA (Geysire, Schlammlöcher, Dampffontänen, heiße Quellen)
  • Eintauchen in die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt des Grand Teton und Glacier National Park
  • Bisonherden, Grizzlies, Elche und viele andere Tierarten in den Naturschutzgebieten

Termine/Preise: p.P. in DZ inkl. Flug

Einzelzimmerzuschlag: +1730€   1/2 DZ buchbar

 

Reise-Nr.  von bis Preis in €  Status 
Uwi 41091 10.07.18 29.07.18 5.648 buchbar
Uwi 41092* 31.08.18 19.08.18 5.648 buchbar

3% Frühbuchervorteil 2018 bei Buchung bis 30.10.2017

 

* ab Seattle

 

Teilnehmerzahl:

 

mind:  8    max:   12 Personen 

 


Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Seattle und zurück von Denver (Termin 10.07. nach Seattle und zurück von Denver)
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Minibus/Van
  • 18 Übernachtungen in Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung durch Mike Stavast (gleichzeitig Fahrer)

 

Reiseroute

 

1. Tag: Auf nach Colorado!
Abflug gen Westen, Ankunft in Denver und Hoteltransfer. Übernachtung in Denver, Colorado.
2. Tag: City & Natur
Vormittags entdecken wir Denver und Umgebung. Wir flanieren entlang der Pearl Street Mall und unternehmen einen ausgedehnten Spaziergang am Boulder Creek Path. Anschließend geht es in die Berge. Der nahe gelegene Rocky Mountain-Nationalpark bietet mit seinem weiten Netz an Wanderwegen die besten Voraussetzungen für unseren Einstieg. Zu Fuß starten wir auf 2.700 m und genießen das Panorama der Rockies. GZ 3-4 Stunden. 3 Übernachtungen in der Nähe von Estes Park. 120 km.
3. Tag: Der erste Gipfel
Unser Tagesziel ist der Peak 12.150. In Ermangelung eines anderen Namens wurde der Berg nach seiner Höhe benannt, nämlich 12.150 Fuß (ca. 3.700 m). Beliebt ist dieser Berg vor allem wegen der weiten Panoramablicke, die sich dem sportlichen Wanderer bereits beim Aufstieg und natürlich auch vom Gipfel eröffnen. GZ ca. 5 Stunden. Nach dem Abstieg fahren wir zurück zu unserer Unterkunft.
4. Tag: Der "Höhepunkt" der Reise
Wer die heutige Herausforderung annimmt, wird mit den schönsten Aussichten belohnt, die der Rocky Mountain-NP zu bieten hat. Es geht auf gleich drei Gipfel und den höchsten Punkt, den wir auf dieser Reise erreichen - jeder ein Stücken höher als der vorige: Mt. Chapin (3.796 m), Mt. Chiquita (3.983 m) und Ypsilon Mountain (4.119 m). GZ ca. 7 Stunden. In dieser Tundra-Landschaft lohnt es sich, stets die Augen nach Dickhornschafen offen zu halten. Am Ende stehen wir auf dem fünfthöchsten Berg des Parks und genießen 360° voller beeindruckender Felsgiganten und Bergseen. Nach dem Abstieg fahren wir zurück zum Hotel.
5. Tag: Willkommen in Utah
Die heutige Etappe bringt uns nach Utah. Unterwegs besuchen wir das Naherholungsgebiet Flaming Gorge. Nach dem gestrigen Erlebnis machen wir hier eine Fotopause und begeben uns nicht auf Wanderung. Nach Ankunft in Vernal haben wir den Rest des Tages frei. Übernachtung in Vernal, Utah. 390 km.
6. Tag: Tor zu den Grand Tetons
Wir verlassen Utah und fahren gen Norden durch den Bundesstaat Wyoming. Nach Ankunft am Rande des Grand Teton-Nationalparks schauen wir uns an was der Ort zu bieten hat. 2 Übernachtungen in Jackson, Wyoming. 460 km.
7. Tag: Paintbrush Canyon
Eine Tageswanderung führt uns tief in die Welt des Grand Teton-NP. Uns erwarten subalpine Wälder,Graslandschaften und fantastische Gletscherwelten. Mit ein wenig Glück sichten wir auch die hier heimischen gelb-bauchigen Murmeltiere. Wir überwinden 800 m und sehen, oben angelangt, die umliegende Gletscherwelt. GZ ca. 6 Stunden.
8.-9. Tag: Faszination Yellowstone-NP
Der älteste NP der USA hat auf einer Fläche von rund 9.000 Quadratkilometern so viel zu bieten: Geysire, heiße Quellen, bunt schimmernde Seen, schier unendliche Wälder, Bisonherden, Elche und Grizzlybären. Auf einer Rundfahrt mit kurzen Wanderungen erkunden wir die Naturschauspiele. Im Hayden Valley - bei Besuchern beliebt für seine reiche Tierwelt - schlängelt sich die Straße parallel entlang des Yellowstone River. Hier entlang führt unser Weg an Tag 9. Eine Wanderung bringt uns zum "Grand Canyon of the Yellowstone", der wohl spektakulärsten Felsformation im ganzen Park. Wesentlich kleiner als der weltberühmte Grand Canyon muss sich dieser aber mit seinen gelben, orangen bis roten Färbungen des Gesteines nicht hinter seinem Namensvater verstecken. GZ ca. 2 Stunden. Anschließend fahren wir nach Mammoth Hot Springs und staunen über die Sinterterrassen und heißen Quellen. 3 Übernachtungen beim Yellowstone-NP.
10. Tag: Steil gen Himmel
Unsere Tageswanderung im Park führt zum Avalanche Peak (3.200 m). Nach wenigen Minuten kommt die Frage auf, warum man sich gerade diese steile Wanderung ausgesucht hat ... 700 Meter auf 4 km ... die Antwort gibt es erst am Gipfel. Das Panorama hier gilt für viele als eines der besten im Yellowstone-NP. GZ ca. 4 Stunden.
11. Tag: Gen Norden
Ein Fahrtag bringt uns zu unserem nächsten Wanderparadies. Der Glacier-NP liegt im Hochgebirge der Rocky Mountains. Seinen Namen hat er von der durch Vergletscherung während des Eiszeitalters geprägten Landschaft. Nach Ankunft beim Park haben wir den Rest des Tages frei. 3 Übernachtungen beim Glacier-NP. 630 km.
12. Tag: Highline Trail
Der Highline Trail ist quasi Pflichtprogramm - von vielen als unvergessliches Erlebnis beschrieben. Der Weg folgt der kontinentalen Wasserscheide und belohnt den erwartungsvollen Wanderer mit fast jedem Schritt und jeder Biegung mit herausragenden Aussichten. GZ 5-6 Stunden, 600 Hm.
13. Tag: Gletscherwelten
Eine weitere Tageswanderung im Park führt uns zum Grinnell-Gletscher. Unterwegs erwarten uns alpine Blumenwiesen, Wasserfälle und ewige Gletscher. GZ 5-6 Stunden, 550 Hm.
14. Tag: Stippvisite in Idaho
Mit unseren Eindrücken der letzten Tage verlassen wir den Glacier-NP und fahren gen Westen. Die Distanz unterbrechen wir im Bundesstaat Idaho. Nach Ankunft in Coeur d´Alene erkunden wir die Stadt und den gleichnamigen National Forest. Übernachtung in Coeur d´Alene. 400 km.
15. Tag: Washington State
Wir erreichen den Bundesstaat Washington und durchqueren ihn beinahe komplett. Unser Ziel, der North Cascades-Nationalpark liegt im Nordwesten, nahe der Grenze zu Kanada. Unsere Beine haben noch einen Tag Erholung verdient, bevor wir uns auf Wanderungen im Hochgebirge der Kaskadenkette begeben. 3 Übernachtungen beim North Cascades-Nationalpark, Washington. 680 km.
16. Tag: Cascade Pass
Der North Cascades-NP, so sagt man, zeigt eine der reinsten und unberührtesten Berglandschaften der kontinentalen USA. Der Aussage gehen wir heute auf die Spur! Der Cascade Pass-Sahale Arm Trail gilt bei Wanderern als sehr abwechslungsreich und spektakulär. Der Weg ist das Ziel und vom Einstieg an bis zum Ende werden wir mit unzähligen Naturschauspielen belohnt: bunte Wildblumen, rauschende Kaskadenfälle, eisige Gletscher und natürlich umliegende Bergigganten. GZ ca. 6 Stunden, 550 Hm.
17. Tag: Berg oder See?
Eine sehr kurze Fahrt bring uns zum Diablo Lake. Hier beginnt unsere Wanderung auf dem gleichnamigen Weg durch dichte Wälder. Die umliegenden Berge fast immer im Blick, schimmern zwischendurch leuchtend blau der Diablo Lake und der Ross Lake durchs Gehölz. GZ ca. 4 Stunden, 450 Hm. Anschließend fahren wir dann am Nachmittag in Richtung Küste. 2 Übernachtungen in Seattle (Flughafennähe). 195 km.
18. Tag: Seattle
Der Tag steht uns für Erkundungen der Stadt zur Verfügung. Wer möchte, kann auf die Space Needle fahren und unsere Etappe von gestern, die Cascade Mountains, in der Ferne sehen (fakultativ).
19. Tag: Heimreise
Flughafentransfer und Rückflug.
20. Tag: Ankunft

 

Kontakt

 

99444 Blankenhain
Waldecker Str. 11a

 

036459.634360


Vancouver Spezialist
Kalifornia Experte