Vista Point Alaska & Yukon

22 Tage individuelle Mietwagen-Hotel-Rundreise durch den Yukon und Alaska

Mietwagen Rundreise Yukon Naturreise Whitehorse Dawson Inuvik Skagway Haines
  • Kenai Halbinsel - Berge, Gletscher, Tiere
  • Spektakuläre Ausblicke vom
    Top of the World Highway
  • Goldgräberatmosphäre in Dawson City
  • Indianerkultur in Haines
  • Traumhafte Gletscherwelt im Kluane National Park
  • Denali National Park, Alaska Range und Mount McKinley

ab Preise pro Person(entsprechend Start/Saison)

Termine: täglicher Start möglich

 

ab Anchorage:  13.05.-18.08.2017

 

 Zimmerbelegung/

Preis ab

Mietwagen 4 Pers.
3 Pers. 2 Pers.
Compact 1.469 1.799 2.479
Aufpreis Fullsize 30
40
60
Aufpreis SUV/Van 130
174
259

 

ab Fairbanks:   19.05.-19.08.2017

  Zimmerbelegung/ Preis ab
 Mietwagen 4 Pers.
3 Pers. 2 Pers.
Compact 1.429 1.759 2.389
Aufpreis Fullsize 30
40
60
Aufpreis SUV/Van 130
174
259

 

ab Whitehorse: 01.06.-23.08.2017

 

Zimmerbelegung/

Preise ab

Mietwagen 4 Pers.
3 Pers. 2 Pers.
Compact 1.499 1.849 2.539
Aufpreis Fullsize 36
47
71
Aufpreis SUV/Van 87
116
174

 

Leistungen

  • 21 Übernachtungen in Hotels, Motels oder in Lodges
  • 22 Tage Mietwagen laut gebuchter Kategorie inklusive  unbegrenzten Meilen ab Alaska bzw. 200 Freikilometern pro Tag ab Whitehorse
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung in Alaska und in Kanada,      EUR 2 Millionen Haftpflichtversicherung
  • Fähre Whittier – Valdez, Fähre Skagway – Haines
  • persönliche Empfehlungen für Wanderungen und Aktivitäten

 

nicht enthalten

  • Flug nach Anchorage (wir unterbreiten Ihnen gern ein günstiges Angebot)
  • persönliche Ausgaben, Aktivitäten
  • Parkgebühren
  • ESTA-Gebühr
  • Reiseversicherungen

 

 

Reiseverlauf  auch von Fairbanks + Whitehorse möglich


1. Tag: Anchorage

Ankunft am Flughafen in Anchorage. Übernahme des Mietwagens und Fahrt zu Ihrem Hotel.
2. Tag: Anchorage
In der direkten Umgebung der Innenstadt laden diverse Trails zu kurzen Wanderungen ein, so etwa im Centennial Park oder am Tony Knowles Coastal Trail.
Von Anchorage läßt sich auch ein Tagesausflug zur Bärenbeobachtung  in den Katmai National Park unternehmen. Erleben Sie hier hautnah die Bären beim Lachsfang. Die beste Zeit, um den Bären zu begegnen, ist von Ende Juni bis Ende Juli und von Ende August bis Mitte September.
3. Tag: Anchorage – Kenai 320 km
Ihre Rundreise durch Alaska beginnt mit einem traumhaften Streckenabschnitt. Nachdem Sie den Turnagain Arm passiert haben, sollten Sie unbedingt einen Stopp am Portage Glacier mit Visitor Center einlegen.
4. Tag: Kenai – Homer 220 km
Kenai, bereits 1791 von russischen Pelzhändlern gegründet, liegt an der Mündung des Kenai River mit Blick auf das Cook Inlet. Alle Sehenswürdigkeiten befinden sich im Zentrum und sind an einem Vormittag gut zu Fuß zu besichtigen: Visitor and Cultural Center, Fort Kenay sowie Russian Orthodox Church.
5. Tag: Homer – Seward 307 km
Das in den Kenai Mountains gelegene Harding Icefield ist mit einer Länge von mehr als 50 Kilometern und einer Breite von über 30 Kilometern eines der größten und am wenigsten erforschten Gletschergebiete in Nordamerika.
6. Tag: Seward
Neben Ausflügen in den Kenai Fjords National Park sollten Sie in Seward auf jeden Fall auch den imposanten Exit Glacier besuchen, nur etwa 15 Minuten Fahrtzeit vom Seward entfernt. Von der Seward Windsong Lodge werden täglich geführte Touren angeboten.
Ein Tipp für einen Tagesausflug ab Seward ist der Kenai Fjords und sehen Sie Seeotter, Seehunde, Buckel- und Killerwale (Orcas) ...
7. Tag: Seward/Whittier – Valdez 130 km + Fähre
Heute begeben Sie sich in Whittier an Bord der Fähre, die Sie durch den Prince William Sound führt und nach Valdez bringt. Mit der Fähre sind es etwa 7 Stunden, mit dem Katamaran nur etwa 3 Stunden. Unterwegs gibt es gute Chancen Wale oder Seelöwen zu sehen.
8. Tag: Valdez – Tok 435 km
Über den Richardson Highway geht die Fahrt in Richtung Norden. Nach etwa 30 Kilometern erreichen Sie den Keystone Canyon mit den direkt neben dem Highway gelegen Wasserfällen Bridal Veil und Horsetail Falls.
9. Tag: Tok – Dawson City 280 km
Der Top of the World Highway auf dem Weg nach Dawson City am Yukon River ist eine der spektakulärsten Routen im gesamten Norden. An vielen Stellen finden sich noch Relikte des großen Goldrausches von 1897.
10. Tag: Dawson City
Der Besuch des Bonanza Creek Discovery Claim, der Stelle, an der das Klondike-Gold zum ersten Mal entdeckt wurde, sollte genauso wenig fehlen wie die Commissioner’s Residence, Dredge No. 4 oder die Robert Service’s Cabin.
11. Tag: Dawson City – Whitehorse 550 km
Der Yukon River begleitet Sie den ganzen Tag. Über den Klondike Highway, durch einsames Land mit riesigen Fichtenwäldern und entlang großer Seen und Flüsse führt der Weg in die Hauptstadt des Yukon.
12. Tag: Whitehorse
Tag zur freien Verfügung in Whitehorse. Wie wäre es mit einer Bootsfahrt auf dem Schwatka Lake oder einem Rundflug mit dem Wasserflugzeug? Verpassen Sie auch nicht den Besuchim Beringia Museum, es ist eines der besten seiner Art im hohen Norden.
13. Tag: Whitehorse – Skagway 200 km
Die kurze Etappe führt via Carcross nach Skagway über den White Pass. Unterwegs passieren Sie die kleinste Wüste der Welt sowie den farbenprächtigen Emerald Lake. Von Carcross besteht die Möglichkeit mit der Whitepassbahn nach Skagway zu fahren.
14. Tag: Skagway
Skagway liegt auf einer engen Landzunge am oberen Ende des Lynn Canal unweit der Mündung des Skagway River. Das historische Zentrum, wenn auch nur wenige Blocks groß, wird heute vom National Park Service verwaltet.  Es war zur Zeit des Goldrausches Ausgangspunkt für den beschwerlichen Weg über den Chilkootpass zu den Goldfeldern am Klondike.
15. Tag: Skagway – Haines
Fährfahrt nach Haines durch den Lynn Fjord. Sehenswert ist das historische, in vielen Bereichen gut erhaltene Fort Seward. Es wurde 1901 als Folge des Grenzstreits zwischen Kanada und den USA erbaut.
16. Tag: Haines – Beaver Creek 540 km
Fahrt durch eine große, wenig erforschte Hochgebirgsregion. Die erste Etappe führt Sie entlang des Kluane National Park über Haines Junction nach Beaver Creek. Am Kluane Lake sollten Sie sich Zeit für einen Zwischenstopp nehmen.
17. Tag: Beaver Creek – Fairbanks 540 km
Nachdem Sie Tok passiert haben, tauchen langsam die gewaltigen Berge der Alaska Range auf, wie etwa Mount Hayes, Hess Mountain und Mount Deborah. In Fairbanks können Sie eine Fahrt mit einem historischen Schafelraddampfer unternehmen.
18. Tag: Fairbanks
In Fairbanks sind in den letzten Jahren mehrere einmalige Museen entstanden. Neben dem Alaska’s Museum of the North an der Universität wurden 2009 das Fountainhead Antique Auto Museum sowie das Morris Thompson Cultural & Visitor Center eröffnet. In der näheren Umgebung empfiehlt sich ein Ausflug zu den Cheena Hot Springs
19. Tag: Fairbanks – Denali National Park 194 km
Am Vormittag können Sie noch einmal Fairbanks erkunden, bevor es weiter Richtung Süden geht. Einmalige Landschaft mit Blick auf die Alaska Range begleiten Sie heute auf der Fahrt zum Denali Nationalpark.
20. Tag: Denali National Park
Für diesen wunderbaren Nationalpark muss man sich einen Tag reservieren. Wer etwas mehr Zeit im Park verbringen möchte, sollte auf jeden Fall eine der Lodges am Ende des National Park buchen. Mit dem Parkbus lassen sich geführte Tagestouren im Park unternehmen oder Sie verbringen den Tag mit einer Raftingtour.
21. Tag: Denali – Anchorage 440 km
Rund 160 Kilometer vom Parkeingang entfernt liegt etwas abseits des Highway der Ort Talkeetna – Ausgangs­punkt für Rundflüge in Richtung Mount Mc­Kin­ley.
22. Tag: Anchorage
Ende der Reise in Anchorage – oder wir planen für Sie eine individuelle Verlän­gerung. Rückgabe Ihres Miet­wagens am Flughafen


individuelle Verlängerung und Routenanpassung möglich

 

Kontakt

 

99444 Blankenhain
Waldecker Str. 11a

 

036459.634360


Vancouver Spezialist
Kalifornia Experte